Wenig Arztbesuche, schlechte Compliance

Migräne: Viele Patienten sind unterversorgt APOTHEKE ADHOC, 02.07.2020 15:01 Uhr

Berlin - Dank vielseitiger Forschung nehmen die Therapiemöglichkeiten für Migräne stetig zu. Die „Overcome-Studie“ des Herstellers Lilly zeigt allerdings, dass viele Menschen mit Migräne keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen oder vorbeugende Medikamente anwenden. Dies hebe die Notwendigkeit einer Verbesserung der Migränebehandlung hervor, erklärte der Konzern in einer Pressemitteilung.

Mithilfe der „Overcome-Studie“ sollen Belastungen, Stigmata und Barrieren von Migräne-Patienten besser erforscht und gelöst werden. Die nun auf dem Jahrestreffen der American Headache Society veröffentlichten Daten der Beobachtungsstudie stammen aus der ersten Kohorte: Die Angaben von mehr als 21.000 Menschen mit Migräne wurden dabei erfasst.

Nur starke Kopfschmerzen oder doch Migräne?

„Für Millionen von Menschen mit Migräne ist der Weg zu einem geeigneten Behandlungsprogramm mit Lücken behaftet", sagte Susan Hutchinson vom Migräne- und Kopfschmerzzentrum von Orange County und wissenschaftliche Beraterin der Studie. „Es gibt eine Vielzahl von Gründen – aber es beginnt mit der Tatsache, dass viele möglicherweise nicht erkennen, dass es sich bei ihnen um eine Migräne handelt und nicht nur um ‚schlimme Kopfschmerzen‘.“ Indem das Verständnis für Migräne – sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei Gesundheitsdienstleistern – verbessert werde, könnten auch die Chancen steigen, dass Menschen mit Migräne den wichtigen Schritt unternehmen, eine Diagnose und damit letztendlich eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Bei der Studie wurde unter anderem die sogenannte „Migraine Disability Assessment“-Skala (MIDAS) verwendet, durch die drei wichtige Schritte im Migräne-Management dokumentiert werden: Neben einer aktiv in Anspruch genommenen medizinischen Versorgung von einem Facharzt, machen Patienten Angaben zu einer gestellten Migränediagnose und der Einnahme von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Durch diese Angaben sollte ermittelt werden, wie viele Befragte die drei Schritte bereits abgeschlossen und damit eine angemessene Versorgung erhalten haben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Zahlen

Spahn: Anstieg „sehr besorgniserregend“»

Nur gezielt auf Covid-19 testen

Labore warnen: An der Kapazitätsgrenze»

Barmer-Studie

Covid-19: Mehr Krankschreibungen bei Jüngeren»
Markt

Apobank-Dividende

„Wir können und wollen, aber wir müssen auch dürfen“»

Frauengesundheit

Wechseljahresbeschwerden: Bayer kauft Kandy»

KBV-Zertifizierung abgeschlossen

Telemedizin: GKV zahlt Kry-Sprechstunden»
Politik

LAK Hessen

Apothekerin steigt in Geschäftsführung auf»

Feldmeier soll neuer BPI-Chef werden

BPI und Desitin: Zentgraf übergibt an Apotheker»

Apotheke vs. BfArM

2024 Euro für einen Kontrollbesuch»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»

Rückruf

Minirin: Emra folgt Kohlpharma»

Erweiterung der Äquivalenzdosen

Dosis-Umrechnung für Antibiotika bei Kindern»
Panorama

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»
Apothekenpraxis

Brief an Spahn und Spahn

Apotheker retaxiert Retax»

Kasse nimmt Apotheke in die Pflicht

Beschaffungskosten: Apotheker muss für Patienten geradestehen»

Änderung im Rahmenvertrag

Lieferengpässe: Keine Mehrkosten für Versicherte»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»