Rückruf

Fluoxetin und Salbuhexal müssen zurück APOTHEKE ADHOC, 26.11.2019 14:42 Uhr

Berlin - Vom aktuellen Rückruf sind Fluoxetin-neuraxpharm (Fluoxetinhydrochlorid) und Salbuhexal Inhalationslösung (Salbutamol) betroffen: Beide Hersteller bitten um Rücksendung der betroffenen Ware.

Fluoxetin-neuraxpharm 20 mg, 50 und 100 Hartkapseln
Betroffene Chargen: 171440, 171440-1

Der Hersteller Neuraxharm hat im Zuge von Stabilitätsuntersuchungen bei den betroffenen Chargen einen geringfügig niedrigeren Gehalt als spezifiziert festgestellt. Daher werden die genannten Chargen zurückgerufen. Apotheken werden gebeten, die Lagerbestände zu kontrollieren und gegebenenfalls eine Rücksendung der vorhandenen Packungen mit Kennzeichnung „Rückruf“ an folgende Adresse vorzunehmen:

neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Elisabeth-Selbert-Straße 23
40764 Langenfeld

Salbuhexal Inhalationslösung, 5x10 ml und 10x10 ml, Lösung für einen Vernebler
Betroffene Chargen: JA6352, JA6344

Grund für den Rückruf bei Hexal ist ein Fehldruck: Auf den Bündeletiketten, die den 2D-Matrixcode enthalten, wurde ein falscher Produktcode aufgebracht. Daher sind die betroffenen Bündelpackungen jeweils mit der falschen Packungsgröße in der CSDB-Datenbank hinterlegt. Eventuell vorhandene Packungen der betroffenen Chargen sollen zur Gutschrift an folgende Adresse geschickt werden:

Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von Guericke-Allee 1
39179 Barleben

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»

Alaaf, Helau und He Geck Geck 

Apotheker als Spitze einer Narrenschaft»

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»