Auch ohne Diabetes

Fast Track: Jardiance bald nach Herzinfarkt APOTHEKE ADHOC, 24.09.2020 14:49 Uhr

Berlin - Jardiance (Empaglifozin) ist bisher vor allem als Antidiabetikum bekannt. Seit 2017 kann der Wirkstoff bei Typ-2-Diabetikern auch zur Senkung von kardiovaskulären Ereignissen eingesetzt werden. Schon bald könnte er auch Nicht-Diabetikern nach einem Herzinfarkt zur Verfügung stehen. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat dem Arzneimittel den „Fast-Track-Status“ für diese Zulassung erteilt.

Durch die beschleunigte Zulassung von Jardiance soll bei Patienten mit und ohne Diabetes die Wahrscheinlichkeit für Hospitalisierungen und das Mortalitätsrisiko aufgrund einer Herzinsuffizienz nach einem Herzinfarkt gesenkt werden, wie Boehringer Ingelheim und Lilly kürzlich mitteilten. „Ischämische Herzkrankheit (IHD) ist die häufigste Todes- und Invaliditätsursache in den USA. Myokardinfarkt oder Herzinfarkt ist die tödlichste akute Manifestation von IHD, und Behandlungsoptionen sind dringend erforderlich, um die Ergebnisse zu verbessern", sagte Dr. Mohamed Eid, Leiter klinische Entwicklung und medizinische Angelegenheiten im Bereich Herz-, Stoffwechsel- und Atemwegsmedizin bei Boehringer.

Studie soll Effekt ermitteln

Bisher ist Jardiance zusammen mit Diät und Bewegung zur Senkung des Blutzuckers bei Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes zugelassen. Außerdem wird es verwendet, um das Risiko eines kardiovaskulären Todes bei Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes, bei denen kardiovaskuläre Erkrankungen bekannt sind, zu verringern. Es kann sowohl als Monotherapie verwendet werden, wenn Metformin aufgrund einer Unverträglichkeit als ungeeignet erachtet wird, als auch zusätzlich zu anderen Arzneimitteln zur Behandlung von Diabetes.

Mithilfe der Studie „Empact-MI“ soll der Effekt von Empaglifozin in der neuen Indikation weiter erforscht werden: Es handelt sich dabei um eine optimierte, multizentrische, randomisierte, parallele, doppelblinde, placebokontrollierte Überlegenheitsstudie zur Bewertung der Wirkung von Empagliflozin auf Krankenhausaufenthalte wegen Herzinsuffizienz und Mortalität bei Patienten mit einem Myokardinfarkt. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem Duke Clinical Research Institute (DCRI) durchgeführt und analysiert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

"Vermummungsgebot"

Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – Lauterbach fordert Rücktritt»

Studie wird fortgesetzt

AstraZeneca: Toter Proband erhielt Placebo»

Corona-Pandemie

RKI: Private Treffen Hauptgrund für steigende Infektionszahlen»
Markt

Herstellbetriebe

Medios: Schneider übergibt an Gärtner»

Pharmahersteller

Dr. Falk: Wechsel in der Geschäftsführung»

Handelsmarken

ProSieben verkauft Windstar Medical»
Politik

Hohe Gesamtnachfrage

Kassenärzte: Grippeimpfung zuerst für Risikogruppen»

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»
Internationales

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Apothekerverband: Kein Austausch bei Grippeimpfstoffen»

Initiative Plan B

Pro AvO: Phoenix und Noventi starten alleine»

Stärkstes Wachstum seit 1994

Destatis: Apotheken dank Corona „durchaus erfolgreich“»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»