Tierischer Notdienst

, Uhr

Berlin - In den meisten Fällen wird im Apotheken-Notdienst hilfesuchenden Menschen geholfen: Erkältung, Magen-Darm-Beschwerden und Verletzungen zählen zu den Klassikern. Doch heute kommt eine Kundin zu Sarah an die Klappe, die im Namen der Tiere agiert und die Hilfe der Apotheke vor Ort benötigt.

Die Hitzewelle hält an und Sarah ist schon fast froh, die Nacht in der klimatisierten Apotheke verbringen zu dürfen. „Zuhause komme ich sowieso nicht zum Schlafen bei den Temperaturen“, gähnt sie und fährt die Computer hoch. Max hat es vorgezogen die Nächte im Kühlschrank statt in der Laborschublade zu verbringen. „So bin ich am nächsten Tag abgekühlt und vorbereitet für alle Cremes und Salben die gemacht werden müssen.“ Für den bevorstehenden Dienst hat er sich randvoll mit Eiswürfeln befüllt.

Den Anfang macht eine junge Frau: Sie hat eine ganze Liste an Medikamenten und Hilfsmitteln, die sie benötigt. „Also zunächst einmal brauche ich Ein- und Zweimilliliter-Spritzen“, sagt sie. Auf die Frage wie viele sie benötigt folgt eine zögerliche Antwort: „Hmm, so 50 Stück, wenn es geht?“ Sarah stockt kurz, scheinbar sind ihre Gesichtszüge völlig unkontrolliert entgleist. „50 Stück?!“, fragt sie etwas schockiert. Die junge Frau lächelt kurz und klärt die Situation auf: „Nicht für das, was Sie denken“, lacht sie. „Ich betreibe eine Wildtierhilfe und eben sind einige Notfälle eingetroffen.“

Sarah ist sichtlich erleichtert, der Kauf von Spritzen und Kanülen hat doch immer einen bitteren Beigeschmack. Zum Glück hat Sarahs Apotheke immer einen Karton auf Vorrat, die Spritzen sind also schnell besorgt. „Weiter geht es mit Simeticon“, sagt die Kundin. „Haben sie etwa auch noch einen Säugling mit Verdauungsproblemen?“, lacht Sarah. „Nein, nein, das ist auch für die Tiere“, grinst die junge Frau. „Nager und Kaninchen haben oft einen empfindlichen Magen-Darm-Trakt. Da kommt es schnell zu Verstopfungen oder Luft im Bauch. Deshalb hätte ich gern auch noch eine kleine Flasche Lactulose für alle Fälle.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Gesundheitspolitische Sprecherin der Union
Maag verlässt den Bundestag zum 1. Juli»
Laschet wird Kanzlerkandidat
K-Frage: Söder gibt auf»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B