DRK

Große „Erste Hilfe“-Wissenslücken dpa, 08.09.2016 13:15 Uhr

Berlin -

In Sachen Erste Hilfe besteht bei den meisten Menschen Nachholbedarf: Zwar meint laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage gut die Hälfte (53 Prozent), im Ernstfall helfen zu können. Aber Detailfragen beantwortet nur eine Minderheit richtig: Lediglich 11 Prozent wussten, dass bei einer Herzdruckmassage 100 Mal pro Minute auf den Brustkorb gedrückt werden sollte.

Der letzte Erste-Hilfe-Kurs liegt bei 53 Prozent der Befragten mehr als zehn Jahre zurück. Forsa befragte im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft im September 1002 Menschen ab 18 Jahren.

Für die Herzdruckmassage kniet man sich seitlich neben den auf dem Rücken liegenden Betroffenen. Dann den Handballen auf das untere Drittel des Brustbeins in der Mitte des Brustkorbs legen und den Ballen der anderen Hand aufsetzen. Die Arme sind gestreckt, und der Brustkorb wird dann 30 Mal fünf bis sechs Zentimeter tief eingedrückt, erläutert das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Die Frequenz liegt bei 100 bis höchstens 120 Mal Drücken pro Minute. Die Herzdruckmassage sollte laut dem DRK mit der Atemspende abgewechselt werden: 30 Mal drücken, 2 Mal beatmen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Phenylketonurie

Biomarin bringt Palynziq»

Bluetooth-Inhalationstherapie

FDA-Zulassung für AirDuo Digihaler»

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»
Panorama

Projekt mit Senioren

Telemedizin soll Sicherheitsgefühl erhöhen»

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»
Apothekenpraxis

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter defekt: Apothekerin ist sauer»

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»