Klinikärzte: Ermittlung wegen Abrechnungsbetrug | APOTHEKE ADHOC
Hameln-Pyrmont

Klinikärzte: Ermittlung wegen Abrechnungsbetrug

, Uhr

Wegen des Verdachts des Abrechnungsbetruges ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover gegen zwei Klinikärzte aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont. Die Mediziner stünden im Verdacht, jeweils sechsstellige Euro-Beträge zu Unrecht abgerechnet zu haben, sagte ein Behördensprecher.

Die Ärzte sollen in mehr als 70 Einzelfällen „normale“ Pflegebetten fälschlich als Intensivpflege-Betten abgerechnet haben. Ob der Vorwurf zutreffe, werde jetzt untersucht, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Zuerst hatte die „Deister- und Weserzeitung“ über den Fall berichtet.

Grundlage des Verfahren sei die Anzeige eines Patienten, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Zunächst habe die Polizei gegen einen Arzt ermittelt. Daraufhin habe der zweite Arzt sich selbst angezeigt. Beide Mediziner gingen davon aus, dass sie korrekt abgerechnet haben, sagte der Sprecher. Vom betreffenden Krankenhaus in einem Ort im Landkreis Hameln-Pyrmont war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Entlastung für das multifunktionelle Organ
Leber: Wie sinnvoll ist eine Entgiftung? »
Mehr aus Ressort
500.000 Neuerkrankungen pro Jahr
Weltkrebstag: Prävention im Fokus »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Neue Spezifikation der Gematik
E-Rezept: Zwei Wege zum eGK-Verfahren»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Lauterbachs fabelhafte Apothekenreform»
Covid-Impfstoff der ersten Generation
Moderna: Spikevax letztmalig Ende Februar bestellbar»
Emotionaler Brief an Gesundheitsminister
„Herr Lauterbach, Sie schüren Hass und Wut“»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»