Krankenhäuser: Mehr Patienten, mehr Personal | APOTHEKE ADHOC
Pflege

Krankenhäuser: Mehr Patienten, mehr Personal

, Uhr
Berlin -

Im letzten Jahr wurden mehr Patienten stationär aufgenommen. Gleichzeitig stieg auch die Zahl der Ärzte und Pflegekräfte, errechnete das Statistische Bundesamt.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 19,5 Millionen Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt worden. Im Vergleich zum Vorjahr waren das 277.400 zusätzliche Behandlungsfälle. Das entspricht einem Anstieg von 1,4 Prozent. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer blieb bei 7,3 Tagen. Diese Zahlen errechnete das Statistische Bundesamt.

In den knapp 2000 Krankenhäusern Deutschlands standen den Angaben zufolge fast 500.000 Betten für die stationäre Behandlung zur Verfügung. Die durchschnittliche Bettenauslastung lag bei 77,8 Prozent.

Einen Anstieg gab es beim Krankenhauspersonal. So nahm die Zahl der 158.000 Vollkräfte im ärztlichen Dienst um 3600 zu. Im nichtärztlichen Dienst gab es einen Anstieg um 22.800 auf 73.500 Menschen. Davon arbeiteten 325.200 Vollzeitmitarbeiter im Pflegedienst. Das entsprach einem Zuwachs von 4.300 Kräften.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Oops, an error occurred! Code: 2022120104402497ec6419
Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Anhörung im Gesundheitsausschuss
Zwei Apothekerinnen, viele Themen»
„Objektiverer Maßstab erforderlich“
Kassen: Botendienst nur bei Behindertenausweis»
Bluthochdruck, Übergewicht, Verstimmung
Macht zu viel Salz aggressiv?»
Pflanzliche Therapie statt medikamentöser Behandlung
ADHS: Meereskiefer gegen Hyperaktivität»
Verbandschef: Milliardenaufwand für Apotheken
Nullretaxation: „Die Verbände haben Fehler gemacht“»
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»