Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe Tobias Lau, 20.01.2019 18:24 Uhr

Berlin - Der Winter ist die schlimmste Zeit für Obdachlose. Wer schon einmal bei Minusgraden draußen schlafen musste, kann sich das vielleicht vorstellen. Umso wichtiger ist die medizinische Versorgung für Menschen ohne Dach über dem Kopf – auch weil Ärzte oft keine Option sind. Eine Apotheke und ein Kneipenwirt in Berlin-Reinickendorf ziehen jetzt ein Projekt auf, um vor ihrer Haustür zu helfen.

Die Gegend um den Berliner Franz-Neumann-Platz ist auf den ersten Blick beschaulich: Am Rande der Innenstadt liegt der Schäfersee, nur ein paar hundert Meter hinter der Grenze zum Bezirk Mitte, aber trotzdem gefühlt weit weg vom Trubel der Millionenmetropole. Eingerahmt von grünen Wiesen und Trauerweiden flanieren hier an warmen Tagen die Anwohner, spielen Minigolf oder paddeln auf Booten über den kleinen See. Erst auf den zweiten Blick wird vielen klar: Auch dieser Kiez hat – wie so viele in Berlin – mit argen sozialen Problemen zu kämpfen. Der angrenzende Franz-Neumann-Platz ist bekannt dafür, ein Anlaufpunkt für Obdachlose zu sein, häufig bevölkern ihn Dutzende.

Auch Jessica Behrens-Knubben brauchte diesen zweiten Blick, um das Leid unter der beschaulichen Oberfläche zu sehen. „Ich habe das am Anfang selbst gar nicht so wahrgenommen“, sagt die 35-jährige PKA, die unweit des Platzes in der Easy-Apotheke von Mehmet Hayrula arbeitet. Die Augen geöffnet habe ihr der Kontakt zu Norbert Raeder, Kneipenwirt, Lokalpolitiker und eine Art graue Eminenz der karitativen Arbeit in der Gegend. Der 50-Jährige machte einst eine Ausbildung zum Pharmakanten bei Schering in West-Berlin (heute Bayer), landete dann aber nach mehreren Stationen als Reisebürobesitzer und Diskothekenbetreiber letztendlich im Kastanienwäldchen, einer Kneipe direkt am Franz-Neumann-Platz – alles im Berliner Nordwesten. „Ick bin hier groß jeworden, ick mag‘s hier und ick will hier och bleiben“, sagt er in bestem Berlinerisch.

Eigentlich habe er mal politisch hoch hinaus gewollt, erzählt er. „Aber ich hab irgendwann gemerkt, dass ich auf der lokalen Ebene viel mehr Gutes tun kann. Man muss die Sachen nur anschieben und was machen, statt in irgendwelchen Palavergruppen zu sitzen.“ Also stellt er seit Jahren immer wieder Projekte auf die Beine, um den Obdachlosen auf seinem Kiez unter die Arme zu greifen. Seine Kneipe spielt dabei eine zentrale Rolle, sei es, um unter den Gästen Geld oder Kleider zu sammeln, um damit Wohngemeinschaften für Obdachlose zu finanzieren, oder für die alljährliche Obdachlosen-Weihnachtsfeier.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»

Nächster Wirkstoff im Rennen

Fluoxetin zeigt Wirkung gegen Covid-19»

Testung auf Sars-CoV-2

Neuer PCR-Test: Ergebnis in 16 Minuten»
Markt

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»
Politik

Kein Modellprojekt in Thüringen

„Wir werden nicht die neuen Impfkönige von Deutschland“»

Verblisterung

Tenberken leitet Blisterverband»

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Sachverständigenausschuss

Bayer holt Eibisch zurück in die Apotheke»

Selbstbestimmtes Sterben

Pentobarbital: Vom Schlaf in den Tod»

Integrität der Verpackung beeinträchtigt

PosiFlush: Unsterile Primärverpackung»
Panorama

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Nordrhein

12,61 Euro pro Grippeimpfung in der Apotheke»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»

Wirkstoff.A

Iberogast: Wo Bayer mit dem Klassiker hin will»
PTA Live

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»