Die Apotheken-Unglücke 2017

, Uhr
Berlin -

Apotheker sind zähe, tapfere Menschen: Viele hatten 2017 alle Hände voll zu tun, um kleine und große Unglücke zu beseitigen. Einige traf das Schicksal hart, andere verloren ihr Unternehmen und bauten es tapfer wieder auf. Jeder Apotheker hat sein eigenes Rezept im Schadensfall. Anke Lucht zum Beispiel nahm den riesigen Wasserschaden in ihrer Göttinger Altstadt-Apotheke mit Humor und entschied sich für einen radikalen Umbau. Gut, wenn man sich auf seine Mitarbeiter verlassen kann. Alle packten mit an – damit die Apotheke bald wieder für ihre Kunden geöffnet sein kann. Diese und weitere Geschichten in der Bilderstrecke.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Kann das meinen Mitarbeitern nicht mehr antun“
Nervliche Belastung: Inhaber stoppt Bürgertests »
Impfangebot abends und am Wochenende
„Meine Kunden erwarten, dass wir impfen“ »
Mehr aus Ressort
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern »
Weiteres