Die Apotheken-Unglücke 2017

, Uhr

Berlin - Apotheker sind zähe, tapfere Menschen: Viele hatten 2017 alle Hände voll zu tun, um kleine und große Unglücke zu beseitigen. Einige traf das Schicksal hart, andere verloren ihr Unternehmen und bauten es tapfer wieder auf. Jeder Apotheker hat sein eigenes Rezept im Schadensfall. Anke Lucht zum Beispiel nahm den riesigen Wasserschaden in ihrer Göttinger Altstadt-Apotheke mit Humor und entschied sich für einen radikalen Umbau. Gut, wenn man sich auf seine Mitarbeiter verlassen kann. Alle packten mit an – damit die Apotheke bald wieder für ihre Kunden geöffnet sein kann. Diese und weitere Geschichten in der Bilderstrecke.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»