Blitz-Umbau dank Container

, Uhr
Berlin -

Vor fünf Jahren hat Christiane Schult die Markt-Apotheke im nordrhein-westfälischen Hünxe übernommen, doch richtig wohl hat sie sich nie darin gefühlt: Die dunkle, kleine Offizin mit alter Ausstattung lud nicht gerade zum Verweilen an. Doch jetzt traute sich die 36-Jährige und investierte in einen Komplettumbau. Dieser war innerhalb von nur zwei Wochen erledigt. Ein nicht unerheblicher Faktor dabei war die Unterbringung in einem speziellen Container, in dem die komplette Inneneinrichtung bereits vormontiert ist.

„Als ich die Apotheke übernommen habe, kannte ich weder die Apotheke noch die Beschäftigten“, erinnert sich die Apothekerin. Ihre Mitarbeiterinnen habe sie schnell kennen und schätzen gelernt. In der Apotheke hat sich Schult eigenen Angaben nach aber nie wohl gefühlt: „Sie war klein, dunkel und damit auch wenig einladend.“ Doch damit ist es seit wenigen Tagen vorbei. Die Apothekerin hat sich endlich getraut und die Markt-Apotheke umbauen lassen.

„Ich habe damit mein Kreditlimit zwar komplett ausgeschöpft“, sagt sie. „Aber mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Endlich fühle ich mich in meiner eigenen Apotheke nicht mehr als Gast, sondern zu Hause.“ Die Offizin kommt nun nicht nur hell und modern daher, sie ist nun doppelt so groß. „Wir haben das erreicht, indem wir Ziehschränke durch einen Kommissionierer im ersten Stock ersetzt haben und das Labor sowie die Toilette in unseren riesigen Keller verlegt haben“, erläutert Schult.

Durch die Vergrößerung der Offizin wurde neben drei normalen HV-Tischen auch ein Sitz-Beratungsplatz geschaffen. Eine Schiebetür davor sorgt nach Bedarf für mehr Privatsphäre. Doch nicht nur das. Es bleibt auch noch genug Platz für einen richtigen Beratungsraum, in dem beispielsweise Kompressionsstrümpfe ausgemessen werden. „Früher haben wir das im Keller gemacht oder mussten dafür zu den Kunden nach Hause fahren“, freut sich die Apothekerin über die neuen Möglichkeiten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»