Die Alternative zum Hinterzimmer

, Uhr

Berlin - Gerade bei vermeintlich peinlichen Erkrankungen wünschen sich Patienten in der Apotheke größtmögliche Vertraulichkeit. Doch vor allem in Apotheken mit kleiner Offizin ist nur ein kleiner, mancherorts sogar gar kein separater Beratungsraum möglich. Bei der Diskretion stoßen einige Inhaber also ziemlich schnell an ihre Grenzen. Eine Lösung bietet der Innenarchitekt Michael Höferlin. Sein „Beratungszylinder“, verspricht er, fügt sich optimal in bestehende räumliche Gegebenheiten ein.

„Viele Anliegen von Apothekenkunden, sei es denn Beratung zur 'Pille danach' oder Kompressionsstrümpfen, Blutzucker- oder Blutdruckmessung, brauchen eine hohe Diskretion“, sagt Stefanie Scheibe-Mimus, Inhaberin der Fortuna-Apotheke in Görlitz. „Aber auch beim Kauf von bestimmten Medikamenten ist die Hemmschwelle bei einigen Patienten groß.“

Doch vor allem kleine Apotheken haben oft nicht genug Platz, um ein separates Beratungszimmer einzurichten. Sie behelfen sich daher mit einem abseitigen, sichtgeschützten Eckchen in der Offizin. Doch absolute Diskretion kann hier kaum geboten werden. Wünscht ein Kunde ein Gespräch unter vier Augen, heißt es in vielen Apotheken auch oftmals: „Kommen Sie doch bitte mal mit nach hinten!“ Aber auch das ist keine ideale Lösung für Patienten.

Das kam auch für Scheibe-Mimus nicht in Frage. Als sie ihre Apotheke vor einigen Jahren gekauft hat, stand ein kompletter Umbau an. Für einen großen und hellen Beratungsraum sei allerdings kein Platz gewesen. „Ich wollte aber auch nicht mit Patienten in eine 'Abstellkammer' gehen“, erinnert sie sich. Auf der Suche nach einer Lösung wurde die Apothekerin auf einer Messe fündig. Innenarchitekt Michael Höferlin hat dort seinen Beratungszylinder dem Fachpublikum präsentiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur »
Arzneimittel-Richtlinie
Aktualisierung der Anlage V »
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept »

Mehr aus Ressort

Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter »
Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»