Umbau sprengte Zeitrahmen

20 lange Wochen im Container Hagen Schulz, 09.11.2019 14:21 Uhr

Berlin - Endlich wieder „zu Hause“! Nach knapp fünf Monaten im Containerexil ist die Marien Apotheke im thüringischen Arnstadt wieder an ihrem gewohnten Standort zu finden. Dort hat sich jedoch einiges getan. Inhaberin Sandra Köhler und ihr Team haben nun mehr Platz, mehr Kassen und ein farbenfroheres, helleres Arbeitsumfeld. Auch den Kunden gefällt der neue Look der Apotheke.

Die Umbauarbeiten im kleinen Einkaufszentrum im Arnstädter Westviertel liefen seit dem 17. Juni. Die Marien Apotheke kam in der Zeit auf dem benachbarten Parkplatz in sieben provisorischen Containerelementen unter. „Wir waren weiterhin voll ausgestattet und konnten unsere Kunden ohne Einschränkungen versorgen“, erzählt Köhler. Die Räume seien zudem klimatisiert gewesen, sodass auch der heiße Sommer kein Problem darstellte.

Dennoch sind die Inhaberin und ihre sechs Mitarbeiter froh, dass die Zeit im Container ihr Ende hat: „Es war dort schon sehr beengt.“ Zwar verfügte die Übergangslösung über ein Heizsystem. Aber dass die Rückkehr in die Einkaufspassage noch vor dem Winter bewerkstelligt wurde, sei dennoch beruhigend. Zumal der Umbau ohnehin schon den ursprünglich geplanten Zeitrahmen gesprengt hatte: „Aber ganz so schlimm wie beim Berliner Flughafen war es nicht“, lacht Köhler.

Seit dem 4. November ist die Marien Apotheke zurück am alten Platz. Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind alle Arbeiten abgeschlossen. „Wir müssen hier und da noch streichen, ein paar Spiegel aufhängen oder mein Büro einrichten“, fasst die Inhaberin die Restaufgaben zusammen. Der Betrieb laufe aber schon problemlos wieder an. „Wir haben ein neues Konzept umgesetzt, vorher war alles sehr gediegen. Die Apotheke ist nun heller und moderner, es gibt auch mehr Ausstellflächen. Und der HV-Raum ist nun von zwei Seiten erreichbar. Den Kunden gefällt es“, freut sich Köhler.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»

Online-Auktionshaus

Ebay-Händler bietet sechs Apotheken-Domains»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»

Proliferative diabetische Retinopathie

Lucentis: Zulassung erweitert»

Schmerzmittel

Diclofenac: Jeder zehnte Fall kontraindiziert»
Panorama

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»
Apothekenpraxis

Lieferengpässe

Nach 24 Stunden: Apotheken dürfen Rabattvertrag ignorieren»

Umfassende Ausbildungsreform

Pharmaziestudium: ABDA will MC abschaffen»

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»