ApoRetrO

Twitter-Apotheker: Beratung in 140 Zeichen Alexander Müller, 25.03.2017 07:49 Uhr

Berlin - Apotheker Johannes D. hatte die Botschaft vernommen. Warum sollte er eine Viertelstunde seriös beraten, wenn er dafür zehn Euro bekommt? Also digitalisierte er die Arbeit am HV-Tisch und stellte die Beratung auf Tweet-Style um. Das geht dann so: Arznei bekannt? tgl m+a je2 mit viel Wasser #interaktion nbnwrkg @beipackzettel ist halt #rabattvertrag @AOK nicht besser nach 5T → Arzt!

Gerade ältere Kunden hätten am Anfang große Augen gemacht, berichtet Johannes D. „Diese Form der Kurzberatung war natürlich ungewohnt.“ Doch das habe sich schnell gelegt. Schon in der nächsten Woche nahm Gertrud W. anstandslos ihren Betablocker vom HV-Tisch, zwinkerte ihrem Apotheker zu und sagte schmunzelnd: „Hashtag Umschau!“

„Für das Team war die Umstellung ein großer Spaß. Und mit ein bisschen Übung klappte es immer besser. Irgendwann ging es nur noch ‚Hashtag Frühstück‘ und ‚retweet Urlaubsplan‘.“ Seine PTA überboten sich im Erfinden immer neuer Abkürzungen und erstellten eine Wirkstoff-Tweet-Liste. Die Stammkunden haben mittlerweile alle einen eigenen Account und bestellen ihre Arzneimittel sogar vor.

Vor allem finanziell ist das blaue Vögelchen im Handverkauf eine extreme Erleichterung. Denn mit einer präzisen Kurzberatung lassen sich in den meisten Fällen die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. „Du meine Güte, andere müssen nur eine Telefonnummer mit schöner Warteschleifenmusik angeben“, so Johannes D. Und möchte der Kunde unbedingt noch ein Schwätzchen halten, kann er weitere Tweets dazu buchen. Auf dem HV-Tisch gibt es hierfür einen Tweet-Buzzer. Pro 140 Zeichen mehr werden dann allerdings 50 Cent fällig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Herstellbetriebe

Wegen Behörde: Medios sagt Neubau ab»

Verwaltungsgericht Karlsruhe

Hüffenhardt: Gericht inspiziert DocMorris-Automat»

Gewinn steigt kräftig

„Medikamente oder ganze Firmen“: Stada will zukaufen»
Politik

Kleine Anfrage

FDP fragt nach Missbrauch von Arzneimitteln»

SPD zur Apothekenreform

Lauterbach: Nicht mit Zitronen handeln»

Neuer Plan B

Spahn: Mehr Botendienst und 150 Millionen Euro»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»

Digitalisierung

Apotheker zum eRezept: „Kein Sinn und kein Zweck“»

Nachfolgersuche erfolglos

Nach Treppensturz: Apotheker muss schließen»
PTA Live

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»