Chemnitz

Apothekerin mit Kopftuch angefeindet APOTHEKE ADHOC, 22.03.2017 10:01 Uhr

Berlin - Dima Hussein Alkoumeh, eine Apothekerin aus Syrien, absolviert in der Chemnitzer Delphin-Apotheke ihr praktisches Jahr. Während Apotheker Thorsten Hoter mit ihr sehr zufrieden ist und die junge Frau am liebsten dauerhaft einstellen möchte, stört sich manch ein Kunde – an ihrem Kopftuch. Vereinzelt gibt es sogar offene Anfeindungen.

Mitarbeiter aus dem Ausland sind im Team des Apothekers keine Seltenheit. Zu den 50 Beschäftigten der Delphin-Apotheke gehören Mitarbeiter aus der Ukraine, Weißrussland, Polen und dem Iran. Doch die syrischen Apothekerin, die seit wenigen Monaten bei Hoter ihr praktisches Jahr absolviert, ist ein besonderer Fall: Die junge Frau trägt während ihrer Arbeit hinter dem HV-Tisch einen Hidschab, ein traditionelles islamisches Kopftuch.

Unternehmen dürfen das Tragen von Kopftüchern und anderen religiösen Symbolen am Arbeitsplatz unter bestimmten Voraussetzungen untersagen, urteilte kürzlich der Europäische Gerichtshof (EuGH). Doch weder der Pharmazeut noch Alkoumehs Kollegen haben mit dem Kopftuch ein Problem. So mancher Apothekenkunde aber offenbar umso mehr.

So hat Hoter vor Kurzem im Briefkasten der Apotheke einen handgeschriebenen Zettel einer Kundin gefunden, die sich über die 27-Jährige beschwerte. Die ältere Dame schrieb, es sei ihr „unangenehm, dass mich eine Ihrer Angestellten im Kopftuch bedient“, berichtet der Apotheker. Sollte sich dies wiederholen, werde sie die Apotheke wechseln. „Wer bei uns leben und arbeiten will, muss sich schon unserer Kultur anpassen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

Umbruch bei Sanofi»

Klägerin legt Berufung ein

Streit um Verhütungspille Yasminelle geht in nächste Instanz»

Pharmakonzerne

Wegen Pfizer: GSK-Chairman tritt ab»
Politik

Apothekenreform

Kiefer: Mehr Dienstleistungen, mehr Honorar»

Digitalisierung

Rechnungshof moniert schleppende Vernetzung des Gesundheitswesens»

Berlin

Neues Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

AMK-Meldung

Heumann ruft Irbesartan zurück»

Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit?»

Humane Papillomviren

Gebärmutterhalskrebs: Impfstoff als Therapie»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

Pilotprojekt

Notdienst: Apotheken-Terminal in der Arztpraxis»

Reaktion auf SZ-Artikel

Apothekerin an Journalistin: Bringen Sie einen Schlafsack mit!»

Einmal das Mittel aus der Werbung! (Teil 2)

Von fliegenden Pfannkuchen und Schmerzausschaltern»
PTA Live

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»

Konkurrenzkampf im Team

Wenn der Kollege zum Feind wird»

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»