Neue Apotheke in Herne

Kündigung wegen Kopftuch – PTA gewinnt vor Gericht Silvia Meixner, 26.07.2018 12:48 Uhr

Berlin - Auch Herne hat seinen Apotheken-Kopftuch-Fall. Eine PTA der Neuen Apotheke zog kürzlich vor Gericht, weil ihre Arbeitgeberin ihr untersagte, mit Kopftuch in der Offizin zu stehen. Das wollte die PTA nicht kampflos hinnehmen. Vor Gericht kam es zu einem seltsamen Happy End, die Chefin änderte nämlich überraschend ihre Meinung. Derzeit ist allerdings unklar, zu welchen Bedingungen die PTA künftig arbeiten wird.

Die 22-Jährige kam nach dem Urlaub Anfang April wie zuvor angekündigt mit Kopftuch zur Arbeit. Apothekerin Annegret Koglin, die in Herne vier Apotheken betreibt, missfiel das. Sie schlug deshalb vor, dass ihre Mitarbeiterin künftig außerhalb des Kundenbereichs tätig sein sollte. Da sie ihr keine Vollzeitstelle bieten konnte, sollte die PTA Teilzeit arbeiten.

Das wiederum missfiel der Arbeitnehmerin. Sie lehnte die angebotene Stelle ab und wurde daraufhin zum 31. Mai 2018 gekündigt. Sie zog vor Gericht. Gegenüber APOTHEKE ADHOC wollte sich Koglin auf Anfrage nicht äußern. Vor Gericht argumentierte ihre Anwältin, dass die Kleiderordnung der Neuen Apotheke eine Mitarbeiterin mit Kopftuch im Bereich mit Kundenkontakt nicht zulasse. Weder Mützen, Kappen oder Kopftücher seien aus Arbeitgebersicht erlaubt. Das Teamfoto auf der Website der Apotheke zeigt alle Mitarbeiter ohne Kopfbedeckung.

Das Arbeitsgericht sah das anders. Die Arbeitsrichterin hielt Koglin vor, die Kündigung voreilig ausgesprochen zu haben. Im Jahr 2005 hatte das Bundesarbeitsgericht verbindlich erklärt, dass ein Arbeitgeber in einem solchen Streitfall vorab eine Änderungskündigung aussprechen muss. Eine Änderungskündigung ist eine Kündigung mit dem Angebot, einen neuen Vertrag abzuschließen, um das Arbeitsverhältnis unter geänderten Bedingungen fortzusetzen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»