Doppelleben Arzt-Apotheker

Apotheker als Notarzt unterwegs Alexander Müller, 21.03.2017 09:55 Uhr

Berlin - Arzt und Apotheker – das ist ein sehr spezielles Verhältnis. Wo sich beide verstehen und gut zusammenarbeiten, profitieren die Patienten ungemein. Aber es gibt auch Vorurteile, Missverständnisse und echte Problembeziehungen. Apotheker Dr. Stefan Spaniel hat keine Probleme mit Ärzten, er ist nämlich selbst einer.

Eine Filiale zu gründen in einem Dorf mit dreistelliger Einwohnerzahl – auf diese Idee kommen sicher nicht viele Apotheker. Doch Spaniel ließ sich 2015 von einem engagierten Bürgermeister überzeugen und ging das Wagnis ein. Und siehe da: Die „Apotheke am Forst“ in Dentlein am Forst läuft gut, der Bürgermeister hatte zuvor schon einen Arzt aufgetrieben. Und weil die Kunden in den jungen Filialleiter ganz vernarrt sind, kann Spaniel sich überwiegend um seine Löwen-Apotheke in Feuchtwangen kümmern.

Und selbst das ist relativ. Denn parallel ist Spaniel auch als Arzt tätig: Zweimal im Monat schiebt er im Nachtdienst in der Notaufnahme Innere Medizin der Anregiomed Klinik Dinkelsbühl, von nachmittags bis zum Morgen. Und zwei- bis dreimal im Monat ist er als Notarzt in der Region unterwegs. Die Notarztdienste werden von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) organisiert. Natürlich hat sich Spaniel beide Nebentätigkeiten genehmigen lassen, die Aufsichtsbehörde hat kein Problem mit seinem Doppeldasein.

Als Apotheker kann ein „Dr. med“ im Namen sicher nicht schaden, wenn man mit den verordnenden Ärzten kommuniziert. In einer Kleinstadt sei das Verhältnis ohnehin traditionell enger, berichtet Spaniel, und als Kollege habe er es vielleicht noch etwas leichter. Noch spielt der Apotheker-Arzt mit dem Gedanken, ganz die Seiten zu wechseln und sich als Allgemeinmediziner in dem chronisch unterversorgten Gebiet niederzulassen. Die KV suche händeringend nach Medizinern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Neue Apotheke gehört verboten!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»