Same-Day-Delivery

Zwei Apotheker liefern für Shop Apotheke

, Uhr
Berlin -

Die Shop Apotheke weitet ihr Angebot der Abendlieferung aus. Kunden in München, Augsburg und Stuttgart sowie in Berlin können sich ihre Bestellungen seit kurzem noch am selben Tag zustellen lassen. Möglich macht dies eine Kooperation mit zwei Apothekern vor Ort.

Das Konzept „Shop Apotheke Now!“ gibt es seit knapp zwei Jahren. Kunden in Teilen von Nordrhein-Westfalen – Raum Köln, Raum Ruhrgebiet, Raum Düsseldorf – erhalten ihre Ware noch am selben Abend. Vom Standort in Venlo aus werden die Pakete per Expresskurier gebracht.

Um den Service auch überregional anbieten zu können, braucht der börsennotierte Versender Partner vor Ort. Die hat man Ende vergangenen Jahres offenbar gefunden: Zwei Pharmazeuten machen bei „Shop Apotheke Now!“ mit: Manfred Weyerer mit der West-Apotheke in Fürstenfeldbruck und Martin Stahn mit der Spielberger-Apotheke in Berlin Spandau.

Das Prinzip ist einfach: Kunden im entsprechenden PLZ-Bereich können ab einem Einkaufswert von 15 Euro wählen, ob sie die Ware noch am selben Abend geliefert haben wollen. Die West-Apotheke deckt die Liefergebiete München, Augsburg und Stuttgart ab – hier ist die Same-Day-Zustellung „für kurze Zeit“ sogar kostenlos. In Berlin kommt die Ware von der Spielberger-Apotheke, hier fallen – wie auch bei Shop-Apotheke in NRW – 4,99 Euro an. Kunden des Vorteilsprogramms RedPoints zahlen 2,99 Euro.

Die Bestellung muss bis mittags eingehen, dann wird die Ware zwischen 18 und 23 Uhr zugestellt. Die West-Apotheke gibt heute allerdings als nächstmöglichen Liefertermin erst den morgigen Donnerstag an.

Die Bestellung wird dann von der „Partner-Apotheke“ ausgeführt – und zwar zu deren jeweiligen Konditionen. So kann es sein, dass es im Bestellvorgang noch eine Preisanpassung gibt. Es gelten die AGB der jeweiligen Apotheke; über denen das Logo von „Shop Apotheke Now!“ zu finden ist. Geliefert wird im Auftrag von Shop Apotheke über Fahrer von Angel, einem Logistikprojekt des Spediteurs Fiege aus Greven.

Im Karton war bei zwei Testbestellungen nur die Ware enthalten, ein Lieferschein fehlte genauso wie die bei der Bestellung versprochene Ausgabe der Kundenzeitschrift „So gesund!“. Die Partner-Apotheke tritt bei der Lieferung daher gar nicht in Erscheinung: Als Absender wird etwa „Shop Apotheke Pickup Berlin“ genannt, die Kartons tragen rote Punkte als typisches Erkennungszeichen des börsennotierten Versenders.

Die Rechnung findet man im Kundenkonto, hier ist als Absender tatsächlich die Apotheke angegeben – „in Kooperation mit Shop Apotheke Now!“, wie es heißt. Hier sind für Fragen zur Rechnung auch die erforderlichen Kontaktdaten der Apotheke zu finden, der Betrag soll allerdings auf das Konto von Shop Apotheke überwiesen werden.

Laut Shop Apotheke ist „aktuell bei der Premium Abend-Lieferung nur eine Zustellung an Privatadressen möglich“. Rezeptpflichtige Bestellungen seien „derzeit leider aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen“. Außerdem verspricht der Versender: „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Erweiterung des Liefergebiets.“

Und was sagen die beiden Apotheker zu der Kooperation? Weder Weyerer noch Stahn wollten sich auf Nachfrage äußern.

Weyerer betreibt neben der West-Apotheke außerdem in Odelzhausen die Vital-Apotheke samt Kosmetikstudio; die Marienapotheke in unmittelbarer Nähe gab er 2019 auf. Der 47-Jährige ist Fachapotheker für Allgemeinpharmazie und Fachapotheker für Homöopathie und Naturheilkunde und gehörte 2016 zu den Gründern des Zusammenschlusses „Blister Süd“.

Stahn ist Inhaber der Preussen-Apotheke in Berlin-Tempelhof sowie einer Filiale in Oranienburg. Die Spielberger-Apotheke in Spandau hatte er 2017 übernommen – und damit auch rabattverwöhnten Kunden quasi geerbt. Seit der Übernahme hatte er weiter Gutscheine ausgegeben und sich mit seinem Bonusmodell für die Rezeptvorbestellung auch Ärger mit der Kammer eingehandelt.

Als erste Versandapotheke hatte Aponeo die Abendzustellung innerhalb von Berlin eingeführt. Vor kurzem startete auch Apo-Discounter die Same-Day-Delivery in Leipzig, Dresden und Berlin, ebenfalls in Zusammenarbeit mit Angel. DocMorris hat zwar kurz vor Weihnachten die ersten Apotheken auf den Marktplatz aufgeschaltet, eine Expresszustellung gibt es aber noch nicht.

Shop Apotheke will nur einige wenige Partnerapotheken für die Same-Day-Delivery einbinden, einen echten Marktplatz für Pharmazeuten soll es nicht geben: „Wir wollen unser Angebot für unsere Kunden durch die Partner erweitern, nicht kannibalisieren“, sagte CEO Stefan Feltens gegenüber dem Handelsblatt. Der Aufwand, tausende Apotheken digital zu koordinieren, sei sehr komplex und liefere den Kunden keinen Mehrwert.

Das Konzept der Same-Day-Delivery soll auf Ballungszentren in ganz Deutschland ausgeweitet werden. „Unsere Kunden in diesen Regionen werden dann noch am gleichen Tag mit ihrer Bestellung auf unserer Plattform von unserer Partnerapotheke durch einen unserer Logistikpartner beliefert.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
„Überragende marktübergreifende Bedeutung“
Amazon: Kartellamt schaut genauer hin »
Mehr aus Ressort
AHD strukturiert weiter um
Gehe in Magdeburg schließt »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Überragende marktübergreifende Bedeutung“
Amazon: Kartellamt schaut genauer hin»
AHD strukturiert weiter um
Gehe in Magdeburg schließt»
„Erpressung ist sicherlich keine gute Basis“
Freie Apothekerschaft: Apotheken bügeln Fehler der Praxen aus»
Suche nach Unregelmäßigkeiten
BMG: Rasterfahndung bei Bürgertests»
Größte Handelsunternehmen
Monopolkommission vergisst Gehe/AHD»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»