Erst Kauen, dann Schlafen

Wick ZzzQuil: P&G bringt Melatonin-Weichgummis

, Uhr
Berlin -

Melatonin erlangt in der Selbstmedikation von Schlafstörungen immer mehr Bekanntheit. Neben verschiedenen Sprays kommt der Wirkstoff nun auch in Form von Weichgummis auf den Markt: Procter & Gamble (P&G) erweitert das Wick-Portfolio um ZzzQuil Gute Nacht.

Mehr als jeder zweite Deutsche leidet gelegentlich an Schlafstörungen. Das Neurohormon Melatonin spielt dabei eine wichtige Rolle und wird immer bekannter: Es wird im Körper aus Serotonin produziert – vorwiegend in der Nacht in der Zirbeldrüse im Epithalamus. Es ist zuständig für die Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus und kann dazu beitragen die Einschlafzeit zu verkürzen und das typische „Jetlag-Gefühl“ zu verringern. Da es innerhalb von sieben Stunden vollständig abgebaut wird, sind am nächsten Morgen keine Müdigkeitseffekte zu erwarten.

Das neue Nahrungsergänzungsmittel von P&G aus der Wick-Familie enthält 1mg Melatonin pro Weichgummi – diese Menge ist laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ausreichend für einen positiven Effekt auf die Einschlafzeit. Außerdem sind Pflanzenextrakte aus Kamille, Lavendel und Baldrian sowie Vitamin B6 enthalten. Die Weichgummis schmecken nach Waldfrucht. Sie sind frei von künstlichen Farbstoffen und Süßungsmitteln, Aromen, Alkohol, Gluten und Laktose.

Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von einem Weichgummi täglich, etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen. Außerdem sollten danach mehr als sechs Stunden Schlaf möglich sein, damit das Melatonin wieder abgebaut werden kann. Die Einnahme kann ohne Wasser erfolgen und soll daher besonders praktisch sein. Die Weichgummis sind ab dem 1. Juni in zwei Verpackungsgrößen in Apotheken in Deutschland und Österreich erhältlich: 30 Stück haben einen AVK von etwa 15 Euro, 60 Stück kosten rund 22 Euro.

In den vergangenen Monaten ist Melatonin von verschiedenen Herstellern bereits als Spray auf den Markt gekommen: Den Anfang machte im Oktober Dr. Theiss mit dem Melatonin-Einschlafspray mit Passionsblumen-Extrakt, danach folgte mit Orthomol nemuri night ein weiteres Melatonin-Spray. Im April brachte auch Hennig mit Melanight ein ähnliches Produkt auf den Markt.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Augentropfen mit Farbstoff
Dr. Theiss macht Augen blau »
Mehr aus Ressort
Transport- und Energiekosten bereiten Sorge
Phoenix: Mehr Umsatz, weniger Gewinn »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Deckelung der 3-Prozent-Marge
Sparpaket: Geschacher um Apothekenhonorar»
Kritik nach Beragena-Fall
Hänel: Inkassopflicht muss weg»
Staatssektretär überrascht mit Ansage
Spargesetz: Geht da noch was?»
EMA empfiehlt Antikörperpräparat
Beyfortus: Passive Immunisierung gegen RSV»
Zytostatikum & Immunsuppressivum
Melanomrisiko durch MTX?»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»