Melanight: Hennig bringt Melatonin-Spray

, Uhr
Berlin -

Melatonin-Sprays erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit Melanight bringt das Pharmaunternehmen Hennig zum 1. April nun ebenfalls ein Einschlafspray auf den Markt.

Der Wirkstoff Melatonin rückt immer mehr in den Fokus, wenn es um die Behandlung von Schlafstörungen geht, denn das Hormon spielt eine wichtige Rolle: Es wird im Körper aus Serotonin produziert – vorwiegend in der Nacht in der Zirbeldrüse im Epithalamus. Es ist zuständig für die Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus und kann dazu beitragen die Einschlafzeit zu verkürzen und das typische „Jetlag-Gefühl“ zu verringern.

Verschiedene Hersteller haben in den vergangenen Monaten bereits Sprays mit einer Melatonin-Kombination gelauncht – darunter Dr. Theiss und Orthomol. Zum April bringt nun auch Hennig ein solches Spray in die Apotheken: Melanight enthält neben Melatonin auch Vitamin B6 – dieses soll für eine normale Funktion des Nebensystems sorgen. Melatonin trägt zur Verkürzung der Einschlafzeit bei: Bereits ein Sprühstoß unter die Zunge vor dem Schlafengehen soll ausreichend sein. So soll das Spray unterstützend bei Einschlafstörungen durch Stress, Schichtarbeit oder Flugreisen mit Zeitverschiebung helfen.

Im Oktober brachte Dr. Theiss ein Melatonin-Einschlafspray mit Passionsblumen-Extrakt auf den Markt, kürzlich folgte mit Orthomol nemuri night ein weiteres Melatonin-Spray. Die Produkte unterscheiden sich jedoch in Zusammensetzung und Dosierung: Während Dr. Theiss auf eine Kombination mit Passionsblume setzt, ist im Orthomol-Spray außerdem noch Melissenblätter-Extrakt enthalten. Bei letzterem wird ein Sprühstoß pro Anwendung empfohlen, Dr. Theiss gibt eine Menge von zwei Sprühstößen an.

Hennig bietet Melanight in einer Größe mit 8 ml für etwa 15 Euro an. Orthomol nemuri night kommt mit 25 ml und rund 13 Euro daher. Dr. Theiss bietet sein Melatonin-Spray in zwei Größen an: Die Packungsgröße mit 30 ml kostet rund 10 Euro, außerdem steht eine Größe mit 50 ml für etwa 16 Euro zur Verfügung.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Gematik: „Tests sind aussagekräftig“
E-Rezept: Vollgas gegen die Wand»
Jetzt live zum Bund-Länder-Treffen
Merkel würde für Impfpflicht stimmen»
„Scharfes Schwert, aber verhältnismäßig“
Auch Lindner für Impfpflicht»