Interview Thomas Bellartz

VISION.A verlegt: „Spannungsbogen bleibt erhalten“ APOTHEKE ADHOC, 02.03.2020 11:22 Uhr

Thomas Bellartz erklärt, warum VISION.A 2020 verschoben wird.

Berlin - Das Coronavirus/Covid-19 hat nun auch VISION.A „erwischt“: Die Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Exklusiv-Presenter NOVENTI wird vom März in den Juni verlegt. Im Interview erläutert Initiator und ADHOC-Herausgeber Thomas Bellartz die Beweggründe und Folgen.

ADHOC: Warum wird VISION.A verschoben?
BELLARTZ: Die Entwicklung rund um die Verbreitung des Coronavirus ist für uns alle schwer greifbar. Wir haben uns seit Tagen damit befasst und dabei auch die teils besorgten Nachfragen von Speakern, Gästen und Dienstleistern in unsere Entscheidung mit einbezogen. Uns war wichtig, VISION.A nicht abzusagen, sondern nur zu verschieben – und damit möglichst viel Druck von allen Beteiligten zu nehmen.

ADHOC: Ist die Verschiebung unvermeidbar?
BELLARTZ: Ja. VISION.A ist ein Networking-Event, das von der Interaktion und der Nähe zwischen Speakern, Gästen und allen anderen Beteiligten lebt. Das ist eben keine panische Reaktion, sondern das genaue Gegenteil: Unsere Verantwortung als Veranstalter ist es, Risiken für alle direkt und indirekt Beteiligten und deren Unternehmen, Kolleginnen und Kollegen und Familien zu minimieren. Wir werden uns nicht an irgendwelchen Spekulationen beteiligen, sondern bewerten die Entwicklung möglichst nüchtern. Wir möchten unseren Teilnehmern ermöglichen, voll bei der Sache zu sein, und nicht im Hinterkopf doch den einen oder anderen Gedanken wegschieben zu müssen. Nur dann macht eine solche Veranstaltung Sinn und Spaß.

ADHOC: Wäre es nicht konsequent, VISION.A 2020 komplett abzusagen?
BELLARTZ: Nein. Wir sind davon überzeugt, dass sich die Lage bis Ende Juni aufgeklart hat; dann gibt es mehr Erkenntnisse zu Verbreitung & Co. Wir alle werden uns dann auf die eine oder andere Art sicherer fühlen und können uns auf die Situation einstellen.

ADHOC: Welche Reaktionen der Gäste erwarten Sie?
BELLARTZ: Natürlich wird diese Entscheidung für Enttäuschung sorgen. Das fängt übrigens bei uns selbst an. Seit fast einem Jahr haben wir die Konferenz vorbereitet, die meisten unserer mehr als 60 MitarbeiterInnen sind vor Ort im Einsatz, seit Monaten involviert. Das gilt auch für unsere Dienstleister und Partner. Grundsätzlich hoffen wir natürlich, dass unsere Gäste und Speaker unsere Entscheidung nachvollziehen können. Viele Unternehmen haben bereits in der vergangenen Woche reagiert und beispielsweise Reisetätigkeiten und Konferenzteilnahmen der MitarbeiterInnen eingeschränkt. Das zeigt, wie sensibel die Lage bereits heute ist. Wir haben uns im Übrigen sehr gefreut, dass NOVENTI als exklusiver Presenter von VISION.A die Situation identisch bewertet und die Verlegung mitträgt.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Quarantäne-Ausnahmen

NRW-Kliniken: 3500 Kontaktpersonen im Einsatz»

Single- oder Family-Packung

CentoKit: PCR-Test bei Amazon»

Logistiker buhlen um Aufträge

Impfstoff-Logistik: Der Verteilungskampf beginnt»
Markt

Naturkosmetik

Pascoe bringt Hyaluron-Serum»

49 Kandidaten in Phase III

Novartis setzt auf die eigene Pipeline»

Für keimfreie Masken & Handys

Fagron: Mini-Sterilisator für zu Hause»
Politik

Teil-Lockdown bis vor Weihnachten

Corona-Regeln für Weihnachten und Silvester»

Streit um NNF-Beiträge

Der Notdienst und die Insolvenz»

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Auf die Galenik kommt es an

Schmerztherapie: End-of-dose Failure vermeiden»

Erst geschützt, später anfälliger

Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?»
Hamburg: Hausärzte beklagen Mangel an Grippeimpfstoff»
Panorama

Laserzentrum

Abrechnungsbetrug: Neun Hautärzte vor Gericht»

Corona-Maßnahmen

Kein Weihnachstgeschäft: Handel fordert Hilfe»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»
Apothekenpraxis

adhoc24

Impfzentren mit PTA / Spahn kauft Impfstoff / DocMorris-Marktplatz»

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»