Leserumfrage

Umschau: Der Titel ist nicht entscheidend APOTHEKE ADHOC, 23.09.2019 07:58 Uhr

Berlin - Bei der Expopharm können sich Apotheker und PTA selbst ein Bild davon machen, ob ihnen die neue Apotheken Umschau gefällt. Der Wort & Bild Verlag präsentiert die erste Oktoberausgabe im neuen Layout schon vorab auf der Messe. Zum aktuellen Status des Hefts hat der Verlag eine groß angelegte Umfrage unter 22.500 Lesern durchgeführt.

Um das neue Heft auch nach den Bedürfnissen der Kunden anzupassen, wurde kontinuierlich Marktforschung betrieben. Das sei eine wichtige Quelle für das neue Heftkonzept gewesen, heißt es aus Baierbrunn. So wollen sich die Macher künftig auch mehr um die männlichen Leser kümmern und das Thema Prävention mehr in den Fokus rücken.

Die Umschau erscheint alle zwei Wochen und mit einer Monatsauflage von gut neun Millionen Exemplaren. Bei der Umfrage im Juli und August haben 15.405 Leser postalisch die Fragebögen zurückgeschickt, 7160 online ausgefüllt. Erstes Ergebnis: 94 Prozent der Umschau-Leser haben eine Stammapotheke.

Unter anderem sollten die Teilnehmer Glaubwürdigkeit, Verständlichkeit und Informationsgehalt des Magazins auf einer vierstufigen Skala bewerten. Auf der positiven Hälfte (1 und 2) sahen jeweils 97 Prozent der Leser das Heft in den ersten beiden Kategorien, beim Informationsgehalt waren es immerhin noch 94 Prozent.

84 Prozent der Teilnehmer gaben an, das Heft „regelmäßig (fast jede Ausgabe)“ zu lesen. Die Mehrheit nimmt laut Mitteilung des Wort & Bild Verlags „die Apotheken Umschau immer mit – unabhängig vom Titelthema – weil sie beim Lesen etwas Interessantes darin finden“. Rund 90 Prozent interessieren sich dennoch besonders für Vorbeugung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

49 Euro für Eintragung

Transparenzregister: e.V. i. G. verteidigt sich»
Politik

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Neue Behandlungsoptionen gegen Alzheimer

NMDA-Rezeptoren: Forscher entschlüsseln Wirkmechanismus»

Lungenkrankheit in China

Deutsche Firma entwickelt ersten SARS-Test»

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»
Panorama

Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”»

Vorsorgemaßnahmen

Coronavirus: Rostocker Mediziner ruft zu umsichtigem Verhalten auf»

 Großeinsatz in Nortorf

Kampfmittelräumdienst besucht Apotheke»
Apothekenpraxis

Bon-Pflicht 

Apotheker startet Bon-Bucket-Challenge»

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»