Das war das erste Umschau-Cover

, Uhr
Berlin -

Die erste Umschau kam vor über 60 Jahren in die Apotheke. Sie gehört zum Alltagsgeschäft dazu – kaum ein Apotheker kennt nicht die Frage der Kunden nach dem Heft. In der aktuellen Kampagne wirbt der Wort & Bild Verlag mit seiner Geschichte und zeigt historische Cover über soziale Medien.

Vor allem Senioren fordern die Umschau gerne am HV ein. Die Leserschaft hat der Zeitschrift den Spitznamen „Die Rentner-Bravo“ beschert. Das erste Heft erschien 1956. Der Titel zeigt einen Wissenschaftler, der einen prüfenden Blick auf ein Reagenzglas wirft. Das Design war noch schwarz-weiß und die Schrift natürlich anders als heute. Unter Apotheken Umschau stand „in Wort und Bild.“

Das erste Heft erschien am 1. Januar mit insgesamt 16 Seiten Inhalt. Die Erstauflage startet mit 50.000 Exemplaren. Die folgenden Cover wurden weniger ernst und zeigten strahlende Kinder und glückliche Frauen bei der Gartenarbeit. Sogar Prominente wurden auf Seite 1 abgebildet: Der Schauspieler Heinz Rühmann lächelt in einer Ausgabe des Hefts von 1965 mit einer Frau den Lesern entgegen.

Mit der Social-Media-Kampagne will der Verlag unter dem Motto „Apotheken Umschau Retro“ die schönsten, lustigsten und interessantesten Bilder der ersten Jahre zeigen. „Unsere Retro-Kampagne nimmt die Leserinnen und Leser auf eine Zeitreise mit. Wir spüren dem Lebensgefühl der 50er- und 60er-Jahre nach“, sagte Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier. Gezeigt werde beispielsweise, wie sich die Vorstellung von Gesundheit und Prävention gewandelt habe.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Sonderangebot für Stammkunden
Apotheker bietet „Bürgertest-O-Mat“ »
Kemmritz: „In vielen Fällen reine Marketingmaßnahme“
Lieferdienste: Verdrängungswettbewerb auf Apothekenkosten? »
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Lieferdienste: Apotheke gibt Vollgas »
Mehr aus Ressort
OTC-Markt immer noch rückläufig
2021: 16 Prozent weniger Kunden als vor Corona »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»