Relaunch für Apotheken Umschau

, Uhr

Berlin - Mehr Prävention, weniger hochtrabend und eine Seite für Männer – die Apotheken Umschau erscheint in der ersten Oktober-Ausgabe erstmals im neuen Look. Mehr als zwei Jahre Marktforschung wurden im Vorfeld des Relaunchs betrieben, der markant und dezent gleichzeitig sein soll. Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier und Geschäftsführer Dr. Dennis Ballwieser sprachen mit APOTHEKE ADHOC vorab über das neue Heft.

Die erste Umschau im neuen Gewand widmet sich im Titel dem Thema „Kraft fürs Knie“. Weitere Themen sind Wechseljahre, Läuse, Naturmedizin und Ernährung. Die Gestaltung wirkt aufgelockerter: Das Titelbild nimmt jetzt die gesamte Vorderseite ein, Logo mitsamt Apotheken-A rutschen etwas nach unten und in die Mitte, auch der Kasten für die weiteren beworbenen Themen an unteren Ende der Seite wurde aufgelöst und ebenfalls ins Titelbild integriert.

Es war den Machern des Hefts erkennbar wichtiger, dass die Kunden ihr Magazin gefahrlos wiedererkennen. Das Logo ist geblieben, wurde nur leicht angepasst. „Die Veränderungen werden deutlich erkennbar sein, aber wir werden natürlich unsere treuen Leser nicht verprellen“, erklärt Ballwieser.

Stärker als bisher möchten sich die Umschau-Macher dem Thema Prävention widmen. Als fester Bestandteil wird die Rubrik „Dranbleiben“ installiert, die sich als Serie über mehrere Ausgaben erstrecken soll und ebenfalls auf dem Titel der 10A-Ausgabe beworben wird. „Der Leser kann sich mit uns zusammen ein Ziel setzen – beispielsweise einen 5-Kilometer-Lauf zu schaffen – und wir begleiten ihn bei seinen Zwischenzielen über mehrere Wochen. Der Anspruch ist: Tipps für ein gesundes Leben zu geben, und das in kleinen Schritten zu erreichen“, erklärt Haltmeier die Serie.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken »
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Kein Halbieren mehr nötig
Sanofi: Neue L-Thyroxin-Stärken»
30 Prozent Einbruch bei Erkältung
Bayer: OTC-Geschäft im Minus»
Entscheidung für AstraZeneca
Spahn mit Vaxzevria geimpft»
Engpässe durch Parallelhandel – was tun?
Drei (ungeeignete) Reformvorschläge gegen Reimporte»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B