Shop-Apotheke wird bekannter

, Uhr

Berlin - Bei „Versandapotheke“ denken die meisten an „DocMorris“. Doch laut einer Umfrage der Unternehmensberatung Sempora konnte zuletzt der Konkurrent Shop-Apotheke deutlich aufholen.

Für die „Apothekenmarktstudie 2020“ hatte Sempora im Februar und März – also noch vor Corona – unter anderem 1164 Verbraucher befragt. 68 Prozent ist der Name DocMorris ein Begriff, das entspricht dem Wert aus der letzten Befragung im vergangenen Jahr. Deutlich zulegen konnte dagegen die Nummer 2: Shop Apotheke kennen 47 Prozent der Befragten, das ist ein Zuwachs von 12 Prozentpunkten. Jeweils rund ein Drittel kennen Sanicare und Medpex, auch hier gibt es leichte Zuwächse. Apotal folgt mit 27 Prozent vor Apo-Rot (22 Prozent) sowie Easy und Apo-Discounter (je 17 Prozent).

Jeder dritte Befragte gab an, innerhalb der vergangenen zwölf Monate mindestens einmal bei DocMorris bestellt zu haben. Dicht dahinter folgt Shop-Apotheke (29 Prozent) vor Apotal (15 Prozent). Insgesamt haben 67 Prozent im Zeitraum mindestens einmal bei einer Versandapotheke bestellt – und sind zufrieden: Die Versandapotheken kommen durchschnittlich auf 4,17 von 5 möglichen Sternen, die stationäre Apotheke erreicht eine durchschnittliche Bewertung von 4,0. Die Hälfte der Befragten (52 Prozent) nutzt je nach Bedarf sowohl die Versandapotheke als auch die Apotheke vor Ort. Jeder vierte Befragte lässt sich in der Apotheken vor Ort beraten und kauft dann im Versandhandel ein.

„Hersteller müssen die Verfügbarkeit und Sichtbarkeit ihrer Marken über alle Apothekenkanäle sicherstellen – nur so erreicht man heute erfolgreich den Endkunden“, so Studienautor Tobias Brodtkorb. Der Großteil der für die Studie befragten 37 Unternehmen betrachtet die Zusammenarbeit mit dem Versandhandel positiv: So gaben 73 Prozent der Hersteller an, mit der Zusammenarbeit zufrieden oder gar sehr zufrieden zu sein. Bei der Beurteilung ihrer Gesamtleistung durch die Hersteller schneiden die Shop-Apotheke sowie Medpex mit einer Schulnote von 2,0 am besten ab. Dahinter folgen Medikamente-per-Klick mit einer Note von 2,1 sowie Apotal mit einer Bewertung von 2,4.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»