Rossmann: 200 neue Filialen in 2020

, Uhr

Berlin - Die Drogeriekette Rossmann will in neue Läden investieren. Insgesamt sei für 2020 die Eröffnung von 200 Filialen geplant, davon 80 in Deutschland. Das teilte der Konzern am Freitag in Burgwedel mit.

Im neuen Geschäftsjahr stünden 200 Millionen Euro für Investitionen bereit. Zudem habe Rossmann im vergangenen Jahr erstmals die Zehn-Milliarden-Euro-Marke beim Umsatz erreicht. Im Vorjahr waren es 9,46 Milliarden Euro. In Deutschland wuchs der Umsatz in den 2.196 Märkten um 5,1 Prozent auf 7 Milliarden Euro, von 6,66 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Konzern betreibt aktuell 4088 Märkte, davon 2196 in Deutschland.

Die Auslandsgesellschaften sind in Polen, Ungarn, Tschechien, der Türkei, Albanien und dem Kosovo aktiv. Das Auslandsgeschäft steuert fast ein Drittel zum Konzernumsatz bei: Sie verzeichneten einen Umsatzanstieg von 7,1 Prozent auf 3 Milliarden Euro, von 2,8 Milliarden im Vorjahr.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»