Versicherungskammer Bayern

PKV wirbt für eRezept APOTHEKE ADHOC, 27.06.2019 10:14 Uhr

Berlin - Die Versicherungskammer Bayern (VKB) wirbt in einem Schreiben an ihre Versicherten für eine digitale Sprechstunde inklusive eRezept. Dahinter steht eine Kooperation mit dem Münchner Unternehmen Teleclinic, das beides anbietet. Bei 7000 Apotheken könne man dieses eRezept einlösen – welche das sind, kann die VKB jedoch auf Nachfrage nicht mitteilen.

Die digitale Sprechstunde sei eine effiziente Lösung für vielbeschäftigte Menschen, wirbt die VKB in einem Schreiben an ihre Versicherten: „Dieser neue telemedizinische Service ist rund um die Uhr für Sie da. Einfach Wunschtermin vereinbaren und sich per Video-Call oder Telefon vom Arzt helfen lassen“, heißt es in dem Schreiben. „Und das auch auf Geschäftsreisen im Ausland.“

Dahinter steht eine Kooperation der privaten Krankenversicherung mit dem Telemedizinanbieter Teleclinic, der nach eigenen Angaben auf ein Ärztenetzwerk aus über 30 Fachrichtungen zugreifen kann. Per Video-Call, Chat oder Telefon können sich Patienten dort nach Angaben des Unternehmens 365 Tage im Jahr rund um die Uhr behandeln lassen. Dazu brauche man nur die App herunterzuladen. VKB-Versicherte müssen dazu nicht mal auf die Seite des Anbieters: Zur App „und allen Infos“ gelangt man laut Schreiben auch über eine Webseite der VKB. Aber nicht einmal das ist notwendig, denn die Versicherungskammer hat extra einen QR-Code daneben gedruckt, den man nur mit dem Handy scannen muss.

Doch nicht nur das: Teleclinic hat auch ein eigenes eRezept im Angebot, für das die VKB in dem Schreiben an ihre Versicherten offensiv wirbt: „Unsere Online-Ärzte versorgen Sie bei Bedarf mit verschreibungspflichtigen Medikamenten“, heißt es da. „Sie erhalten ein eRezept direkt aufs Handy, das Sie bei über 7000 Apotheken sofort einlösen können.“ „eRezept direkt aufs Handy“ ist dabei gefettet, um noch eindeutiger auf das Angebot hinzuweisen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»

Bundeshaushalt 2020

Beamten-Boom im BMG: 26 zusätzliche Staatsdiener  »
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»

Krebsmedikamente

US-Zulassung für Entrectinib»
Panorama

Partenkirchener Festwoche

Mit Tracht in den Notdienst»

Baustellen vor Apotheken

Eingerüstet, eingezäunt und eingepfercht»

Standortwechsel

Erst Schließung, dann Neueröffnung»
Apothekenpraxis

Aktion gegen Plastikmüll

Apotheker: Pillen in der Pfandflasche»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Herr der Ringe 4: Die Schicksalspetition»

Hexal gewinnt Rechtstreit

Streit um Packung: Geändert heißt nicht besser»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»