Oekolp Vaginalcreme: Lieferfähigkeit nur eingeschränkt

, Uhr

Berlin - Dr. Kade Besins meldet für OeKolp Vaginalcreme zeitweilige Lieferengpässe. Grund hierfür sei die Nichtverfügbarkeit des Wirkstoffes Estriol. Die zeitweiligen Lieferengpässe werden laut Hersteller zum Teil bis Ende März bestehen.

Weil der Wirkstoff Estriol nur begrenzt lieferfähig ist, kommt es laut Dr. Kade zu temporären Lieferengpässen bei Oekolp. Betroffen sei nur die Creme, nicht die Ovula.

Betroffene Packungen

  • Oekolp Vaginalcreme 25 Gramm (N1, PZN 02290278)
  • Oekolp Vaginalcreme 50 Gramm (N2, PZN 02290284)

Der Lieferengpass bei der kleinen Packung soll bereits im Februar behoben sein – die N2-Packung wird vorraussichtlich bis Ende März 2020 eingeschränkt lieferfähig sein.

Dr. Kade informiert über die geänderte Dosierung bei Wechsel auf OeKolp Ovula: An Stelle einer halben Applikatorfüllung der Creme kann ein ganzes Vaginalzäpfchen angewendet werden. Ein Gramm Vaginalcreme enthält ein Milligramm Estriol. Die Dosierung zur Behandlung eines Östrogenmangels beträgt eine halbe Applikatorfüllung zweimal wöchentlich. Das entspricht 0,5 mg Estriol pro Anwendung. Ein Ovulum enthält 0,5 mg bioidentisches Estriol. Lokal angewendet mindert der Arzneistoff östrogenmangelbedingte Beschwerden im Bereich der Vagina.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
US-Staatsanwälte schreiben an Zuckerberg
Facebooks Umgang mit Impfgegnern»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»