Pharmakonzerne

Avexis: Angebotsfrist läuft

, Uhr
Berlin -

Der neue Novartis-Chef Vasant Narasimhan lässt keinen Zweifel aufkommen: Mit der jetzt gestarteten Angebotsfrist will der Konzern die Übernahme des US-Gentherapieherstellers Avexis durchziehen. Die bis zum 14. Mai laufende Frist kann verlängert werden.

Ob das nötig ist, bleibt abzuwarten, denn den Aktionären wird mit 218 US-Dollar pro Aktie ein 72-prozentiger Aufpreis geboten, gemessen am Durchschnittskurs der letzten 30 Tage. In Summe macht das 8,7 Milliarden Dollar (7,1 Milliarden Euro).

Der Kauf von Avexis soll durch verfügbare Barmittel und kurzfristiges Fremdkapital finanziert werden. Zwei Wochen vor der Ankündigung zu Avexis hatte Novartis mitgeteilt, die Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen für rezeptfreie Medikamente an den britischen Rivalen GlaxoSmithKline für 13 Milliarden US-Dollar zu verkaufen.

Mit der geplanten Übernahme holen sich die Schweizer jetzt den führenden Produktkandidaten Avxs-101 von Avexis an Bord. Dabei handelt es sich um die erste Genersatztherapie gegen die spinale Muskelatrophie (SMA). Die Krankheit führt bislang zum frühen Tod der Betroffenen oder zu lebenslanger Behinderung. Das Mittel von Avexis soll für Patienten in den USA voraussichtlich ab 2019 verfügbar sein.

Der mit der Übernahme geplante Ausbau der Gentherapiesparte von Novartis soll dem Konzern in den kommenden Jahren Milliardenumsätze einspielen. Läuft alles nach Plan, wäre die Transaktion Mitte 2018 abgeschlossen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden? »
Vergleich zu Biontech- oder Moderna-Geimpften
Novavax: Schwächere Immunantwort »
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Vorsicht bei Zecken- und Flohmitteln mit Permethrin »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Vergleich zu Biontech- oder Moderna-Geimpften
Novavax: Schwächere Immunantwort»
Jahresbericht der Wettbewerbszentrale
Apotheken-Verstöße als „Thema des Jahres“»
Durchfall, Übelkeit, Erbrechen
Magen-Darm im Urlaub: Nein Danke!»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Als Vertretung: Spahn übernimmt Gesundheitsministerium»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»