Umzug nach Holland

Neues Konstrukt für Apo-Discounter

, Uhr
Berlin -

Mit Apo-Discounter verabschiedet sich eine der letzten größeren Versandapotheken aus Deutschland. Der Webshop wird ab sofort aus dem niederländischen Duiven heraus betrieben. Das Logistikzentrum in Markkleeberg bei Leipzig soll es trotzdem weiter geben. Unklar ist, welche Rolle die bisherige Apotheke noch spielen wird.

Hinter Apo-Discounter steht die Kapitalgesellschaft Apo.com Group, die bislang unter dem Namen Apologistics firmierte. Sie wickelt am Logistikzentrum in Markkleeberg nicht nur weite Teile des operativen Geschäfts für Apo-Discounter ab, sondern hält außerdem die Marken- und Domainrechte. In den Niederlanden wurde vor zwei Jahren ein weiterer Standort eröffnet, beim Ableger Apo.com gehört der Apothekenbetrieb direkt zur Gruppe; die Kapitalgesellschaft kann die Umsätze also direkt konsolidieren.

Apo-Discounter wurde dagegen bislang durch die Apotheke im Paunsdorf-Center betrieben, doch das soll sich jetzt ändern. Neue Betreiberin von Apo-Discounter ist die Firma Apo Pharmacy mit Sitz im niederländischen Duiven, wie der Versender seinen Kund:innen mitteilt. „Für Sie ändert sich nichts: Sie profitieren wie gewohnt von einer großen Auswahl, unschlagbaren Preisen und einem schnellen Versand. Auch unser Team unterstützt Sie weiterhin gern bei Ihren Anliegen und Fragen. Unsere Mitarbeiter vom Kundenservice und unsere Pharmazeuten freuen sich auf Sie.“

Allerdings müssen die Nutzer:innen der Übertragung ihrer Daten zustimmen beziehungsweise sich neu anmelden. Dafür spendiert der Versender einen Gutschein von 5 Euro, der ab einem Warenwert von 30 Euro eingelöst werden kann und vier Wochen ab Erhalt gültig ist. Außerdem bleibt der bisherige Shop der Apotheke im Paunsdorf Center „im Rahmen unserer E-Mail-Kommunikation für einen Übergangszeitraum bis zum 30.06.2022 unter shop.apodiscounter.de erreichbar“.

500 km zwischen Lager und Apotheke

Der Shop von Apo-Discounter sei damit Teil der Apo.com Group mit dem Unternehmenssitz in Markkleeberg, bestätigt eine Sprecherin. „Die Apo.com Group betreibt weiterhin zwei Logistikzentren – eines am Standort bei Leipzig sowie eines in Duiven (Niederlande). Für unsere Kunden ändert sich nichts. Für Bestellungen gewährleisten wir eine maximale Warenverfügbarkeit, höchstmögliche Liefergeschwindigkeit, kurze Transportwege und höchstmögliche pharmazeutische Sicherheit.“

Wie aber können vom Standort in Markkleeberg aus weiterhin Medikamente verschickt werden, wenn die eigentliche Apotheke mehr als 500 km entfernt ist? Dazu gab es auf Nachfrage zunächst keine klare Antwort: Die Apotheke im Paunsdorf Center bleibe als Partnerapotheke an Bord, so die Sprecherin: „Der pharmazeutische Standort Markkleeberg wird weiter von der Apotheke im Paunsdorf Center betrieben und fungiert wie bisher als Partnerapotheke für Apo Pharmacy. Das pharmazeutische Personal am Standort wird dementsprechend auch in Zukunft für den Betrieb der Apotheke im Paunsdorf Center benötigt.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Nahrungsergänzungsmittel
Bayer steigt bei Natsana ein »
BGH sieht keine Irreführung
Shop Apotheke gewinnt im Test-Streit »
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»