Neuer Deutschlandchef für Bayer

, Uhr

Berlin - Bei Bayer dreht sich das Personalkarussell: Dr. Gisbert Kleef übernimmt die Geschäftsführung von Bayer Vital und die Leitung der Division Pharmaceuticals. Sein Vorgänger Frank Schöning wechselt auf Konzernebene.

Kleeff ist Chemiker und promovierte 1994 am Institut für Anorganische Chemie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. Zu Bayer kam er 1995; seitdem hat er verschiedene nationale und internationale Funktionen in Marketing und Vertrieb in Deutschland, Spanien und der Region „Alpe Adria“ übernommen. Seit 2012 war er Leiter einer Subregion der Division Pharmaceuticals in Europa mit Sitz in Berlin.

Für das Deutschlandgeschäft verantwortlich war bislang Schöning. Von Hause aus Apotheker, hatte er nach seiner Approbation mit einer Management-Ausbildung bei Bayer begonnen. Danach war er unter anderem in Skandinavien, Marokko und Slowenien tätig. Anschließend leitete er für mehr als drei Jahre die griechische Vertriebsniederlassung. Seit Dezember 2012 stand er an der Spitze von Bayer Vital. Nun wechselt er auf Konzernebene, um in Berlin die Leitung des Bereichs Global Marketing Cardiovascular zu übernehmen.

Wie Schöning übernimmt Kleef auch die Verantwortung für das deutsche Pharmageschäft. Den OTC-Bereich leitet seit etwas mehr als einem Jahr Tobias Boldt. Bayer erlöste im vergangenen Jahr 3,8 Milliarden Euro in Deutschland, das sind knapp 10 Prozent des Konzernumsatzes.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres