Neue Saison: Sponsert DocMorris BMG-Trikot?

, Uhr
Berlin -

Intensives Marketing gehört für die niederländische Versandapotheke DocMorris immer schon so untrennbar zum Geschäft wie der Verkauf von Arzneimitteln. Mal schickte DocMorris werbewirksam Apothekenbusse übers Land oder investierte in einen Arzneimittelautomaten in Hüffenhardt, klebte provokante Plakate an Litfaßsäulen und war regelmäßiger Sponsor von Parteitagen. Womöglich steht die Zur-Rose-Tochter jetzt vor einem weiteren Coup: Spekulationen zufolge möchte DocMorris Trikotsponsor von Borussia Mönchengladbach (BMG) werden. So jedenfalls steht es im Fanmagazin „Fohlen-Hautnah“ zu lesen.

DocMorris wäre nicht die erste Versandapotheke, die es in die Fußballstadien drängt. Auf der am Spielfeldrand laufenden Bandenwerbung sieht man hin und wieder den Namen einer Versandapotheke durchs weite Rund flimmern. Etwas anderes ist aber das Trikotsponsoring. Auf der Brust und/oder Rücken der Spieler spring die Werbung den Zuschauern unmittelbar ins Auge. Und das umso mehr, je besser der Club spielt und in den oberen Rängen der Bundesliga kickt oder sogar der Champions League. So gesehen würden BMG und DocMorris gut zusammenpassen.

Und wie „Fohlen Hautnah“ berichtet, sucht BMG gerade einen neuen Hauptsponsor. Nun verdichten sich die Gerüchte, dass „es ein Unternehmen aus den Niederlanden werden könnte, im Gespräch ist eine Versandapotheke“, heißt es dort. Weder BMG noch DocMorris wollen die Gerüchte kommentieren. Aber klar ist, der Vertrag mit dem derzeitigen Trikotsponsor Postbank läuft nach zehn Spielzeiten Ende Juni aus. BMG-Manager Max Eberl sagte auf einer Pressekonferenz nur, dass ein neuer Sponsor nicht mehr lange auf sich warten lasse. Und die Zeit drängt. Der Vertrag mit dem Finanzunternehmen läuft Ende des Monats aus, weshalb sich die „Fohlen“ schon seit längerem nach einem neuen Partner umsehen. Doch die Corona-Krise habe den Gladbachern einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht, „weshalb jetzt längst nicht so viel Geld fließen könnte wie erhofft“, so der Bericht.

Schnappt sich also DocMorris das BMG-Schnäppchen? Noch im Mai sagte Stephan Schippers, Geschäftsführer von BMG, laut „Fohlen Hautnah“, dass immer noch Gespräche stattfinden. Seit mehreren Tagen verdichteten sich nun die Gerüchte, dass die Suche ein Ende habe. Angeblich solle „ein Unternehmen aus den Niederlanden neuer Hauptsponsor der Fohlenelf werden, konkret ist die Versandapotheke ‚DocMorris‘ im Gespräch“.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Initiative gegen Corona Bild: Noventi wirbt für Impfung in der Apotheke
Bild: Noventi wirbt für Impfung in der Apotheke »
„Man fühlt sich zu krank, um zur Apotheke zu gehen“
Mayd: Lieferplattform lässt Influencerinnen schwärmen »
Mehr aus Ressort
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»