Heldenteams in der Corona-Krise

FC Bayern: Ursapharm dankt Apotheken

, Uhr
Berlin -

Seit drei Jahren ist Ursapharm Gold-Partner des FC Bayern München. Dies will der Hersteller aus Saarbrücken nun nutzen, um auf den unermüdlichen Einsatz der Apotheken während der Corona-Krise hinzuweisen: Bei den noch ausstehenden Heimspielen des deutschen Fußballmeisters in der Münchner Allianz Arena wird den „Heldenteams“ auf der LED-Bande gedankt.

Außerdem erhalten die Apotheken eine Teilnahmekarte für ein ganz besonderes Gewinnspiel: Sie können ein Foto ihres „Heldenteams“ in Corona-Zeiten machen und dieses bis Ende Juli für die Verlosung einschicken. Das Siegerteam erwartet mit dem exklusiven „Kabinengespräch“ ein digitales Team-Event mit einer der Fußball-Legenden des FC Bayern München.

„Wir haben größten Respekt vor der Leistung, die die Mitarbeiter der Apotheken in diesen herausfordernden Zeiten in vorderster Reihe erbringen und so viel Motivation beim Dienst an den Kunden beweisen“, lobt Christian Krensel, Global Director Marketing & Sales. „Daher war es uns sehr wichtig, uns für diesen Einsatz zu bedanken, unsere Wertschätzung zu zeigen und – stellvertretend für alle – einem Team ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen.“

Daneben erhalten die Apotheken zum Start der Kampagne ein Paket mit Aufklebern in unterschiedlichen Motiven, die auf den Schutzscheiben an den HV-Tischen angebracht werden können. Sie erinnern an die Corona-Regeln („Wir halten zusammen. Mit Abstand.“) und machen auf die tägliche Augenpflege aufmerksam.

Ursapharm gehört zu den führenden OTC-Herstellern, laut Insight Health lagen die Abverkäufe in deutschen Apotheken im vergangenen Jahr bei 140 Millionen Euro (plus 9 Prozent). Die Produkte werden weltweit in rund 80 Ländern vertrieben. Seniorchef Frank Holzer war seinerzeit selbst Fußballprofi: Vom Stürmer bei 1. FC Saarbrücken brachte er es bis in die erste Bundesliga zur Eintracht Braunschweig, mit der er selbst mehrfach gegen den FC Bayern spielte. Heute ist er im Unternehmen für Entwicklung und Finanzen zuständig, um das operative Geschäft kümmert sich sein Sohn Dominik.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
An diesem Wochenende – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR: Nächster Stopp in Offenbach/Rhein-Main »
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start »
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam »
Mehr aus Ressort
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Vorgaben für Personal, Räume und Dokumentation
Grippeimpfungen in Apotheken – Die Regeln»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»