Marketingaktion

MVDA/Linda: FFP2-Coupon = Spende

, Uhr
Berlin -

„Schützen. Spenden. Helfen.“ Unter diesem Motto ruft der MVDA einen großen Spendenmarathon ins Leben. Ziel der Aktion ist, Spenden aus den Maskenverkäufen in Linda-Apotheken für den Bundesverband Kinderhospiz zu sammeln. Welcher Betrag auf das eigens eingerichtete Spendenkonto überwiesen wird, kann jeder Apotheker selbst entscheiden. Der geschäftsführende Vorstand geht geschlossen als Vorbild voran und spendet 1 Euro je eingelöstem Berechtigungsschein. Die Aktion läuft vom 15. Februar bis Ende April, alle Linda-Apotheken werden mit Material zur Endkundenansprache ausgestattet.

„Besonders wichtig ist uns, dass wir eine ethische und emotional wertvolle Maßnahme auf die Beine stellen. Gerade die aktuelle Diskussion um die zweifelhaften Rabattaktionen im Rahmen der Maskenabgabe motiviert uns, als Gemeinschaft zu zeigen, dass es auch anders geht“, erklärt MVDA-Präsidentin Gabriela Hame-Fischer.

„Covid-19 wird uns noch eine Weile begleiten. Wir wollen die kommende Zeit nutzen, um gemeinsam für diejenigen Gutes zu tun, die unsere Hilfe jetzt ganz besonders brauchen“, ergänzt Dirk Vongehr, im Vorstand für Kommunikation und Medien zuständig. Deshalb habe man sich entschieden, erneut die Kräfte für den Bundesverband Kinderhospiz zu mobilisieren.

Der Bundesverband Kinderhospiz setzt sich für unheilbar kranke Kinder und deren Familien ein. Er vertritt zahlreiche stationäre und ambulante Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland. MVDA/Linda haben den Verein bereits im vergangenen Jahr mit einer Spende sowie mit der Einbindung in die Weihnachtskampagne unterstützt. „Das Engagement der Linda-Apotheken ist großartig. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Inhaberinnen und Inhabern für ihre wertvolle Unterstützung. Diese ist so wichtig, damit wir die hochbelasteten Familien unterstützen, Hilfsprojekte durchführen und das Hilfsnetzwerk für die Kinderhospizarbeit in Deutschland weiter ausbauen können“, so Per Toussaint, Leiter Kommunikation des Bundesverbands Kinderhospiz.

Um die Linda-Apotheken vor Ort zu unterstützen, stellt der MVDA ein Aktionsplakat, vorgefertigte Social-Media-Postingvorlagen für Facebook und Instagram sowie automatisch eingespielte ePoster-Grafiken zur Verfügung. Die Kooperation flankiert den Spendenmarathon mit einer Aktionsseite auf ihrem eigenen Internetauftritt und via Social Media.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Hersteller unterbietet Apotheken
UVP: Gericht verbietet „Mondpreise“ »
Massiv gestiegene Papierkosten
MyLife erhöht die Preise »
Mehr aus Ressort
Schwabe gibt Produktionsstandort ab
Spitzner ist verkauft »
Dr. Wolff bringt Creme gegen Hyperhidrose
Axhidrox: Mit Glycopyrroniumbromid gegen das Schwitzen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Änderung der Sars-CoV-2-AMVV
Paxlovid ab jetzt vom Arzt»
Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung
Lebenserwartung während Pandemie teils deutlich gesunken»
Lesbarkeit, Botendienst, Versandhandel...
Gematik: Die 8 Vorteile des E-Rezepts»
Ia.de und Gesund.de zum BMG-Entwurf
Keine E-Rezepte über Plattformen?»
Schwabe gibt Produktionsstandort ab
Spitzner ist verkauft»
Dr. Wolff bringt Creme gegen Hyperhidrose
Axhidrox: Mit Glycopyrroniumbromid gegen das Schwitzen»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»