Mar: Plus Pflege, minus Dexpanthenol

, Uhr

Berlin - Stada ändert pünktlich zum Start der Erkältungssaison Namen und Design von Mar Plus. Ziel ist es, den pflegenden Effekt des Nasensprays hervorzuheben. Die Zusammensetzung bleibt ebenfalls nicht unverändert.

Mar enthält Meerwasser und künftig nur noch 3 statt wie zuvor 5 Prozent Dexpanthenol. Künftig enthält ein Milliliter der isotonischen Flüssigkeit 150 Milligramm Meerwasser und 30 Milligramm Dexpanthenol. Das Nasenspray besitzt befeuchtende, reinigende und wundheilungsfördernde Eigenschaften. Ab September ist das Nasenspray unter dem Namen Mar Nasenspray Plus Pflege erhältlich sein.

Das Design wird ebenfalls leicht verändert und der Fokus auf das Thema Pflege der Nasenschleimhaut gelegt. Die rote Stada-Ecke bleibt erhalten. Mar ist in Versalien und blauer Schrift zu lesen. In einem gelben Kasten steht „Plus Pflege“. Darunter ist die bekannte blaue Meereswelle zu sehen.

Das konservierungsmittelfreie Nasenspray kann bei trockener Heizungsluft, in klimatisierten Räumen, bei Kälte oder zur begleitenden Behandlung von Schnupfen genutzt werden. Die Anwendung kann je nach Bedarf mehrmals täglich erfolgen, dazu werden ein bis zwei Sprühstöße in jedes Nasenloch appliziert. Mar Plus Pflege ist zu 20 ml erhältlich und beinhaltet 140 Sprühstöße. Im Körper wird Dexpanthenol zu Panthotensäure umgewandelt, auch bekannt als Vitamin B5, und fördert so Regeneration und Heilung bereits angegriffener Schleimhautzellen. Mar Plus Pflege befeuchtet, reinigt und pflegt die Nasenschleimhaut und löst Verkrustungen in der Nase.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»