Läusemittel

Jacutin: Werbung ohne Warnung Alexander Müller, 08.09.2016 13:24 Uhr

Berlin - Der Markt der Läusemittel ist hart umkämpft. Rund ein Dutzend Produkte konkurrieren in einem 10,6 Millionen Euro schweren Markt. Etwas schwer hatte es zuletzt Almirall mit seinem Produkt Jacutin Pedicul liquid. Jetzt geht der Hersteller in die Offensive und versorgt die Apotheken mit mehrsprachigen Werbemitteln. Die Teams in der Offizin sollten allerdings wissen, dass das Mittel nicht erstattungsfähig ist.

Jacutin Pedicul hat nach aktuellen Zahlen nur noch einen Marktanteil von etwa 5 Prozent. Den Großteil der Umsätze sichern sich Marktführer Pohl-Boskamp mit Nyda (35 Prozent) und Wepa mit Mosquito (23 Prozent). Vor Almirall liegen auch noch Hennig mit Licener und Infectopharm mit Infectipedicul. Neben der Wirksamkeit sind Anwendungsdauer, Risiken und die Erstattungsfähigkeit wichtige Kriterien für den Erfolg.

Almirall lockt die Apotheken jetzt ein mit Einkaufsrabatten und umfangreichen Werbemitteln. Wer die Lösung im halben oder vollen Dutzend bestellt, bekommt bis zu 15 Prozent Rabatt und kann zusätzlich Informationsflyer für Eltern, ein Comic zum Thema sowie eine „Läuse-Poster“ bestellen. Almirall wirbt vor allen damit, dass Jacutin Pedicul eine Anwendungszeit von nur zehn Minuten hat.

Der Hersteller hat sich Mühe gegeben: Eltern betroffener Kinder werden umfassend über Läusebefall aufgeklärt. Dieser sei kein Zeichen mangelnder Hygiene. „Also kein Grund, sich zu schämen.“ Auch mit dem Mythos, Läuse könnten springen oder fliegen, wird aufgeräumt. Dazu gibt es Tipps zur Anwendung des Mittels, dem Gebrauch des Nissenkamms sowie weiteren Maßnahmen im Haushalt. Der Merkzettel ist sogar auf russisch und türkisch übersetzt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Frühjahrsbevorratung

Cetirizin Hexal kommt in dieser Woche»

Dr. Tu-Lam Pham bei VISION.A

„Wie instagrammable ist Ihre Apotheke?“»

Digitalkonferenz

VISION.A 2019 ist gestartet»
Politik

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»

Parallelhandel

BGH lässt Importeure stickern»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»