Apothekenkosmetik

Hyaluron-Offensive bei Theiss

, Uhr
Berlin -

Der saarländische Hersteller Dr. Theiss Naturwaren hat sein Medipharma-Sortiment ausgeweitet. Im Vorabendprogramm zeigt das Unternehmen mit den neuen Produkten eine starke Medienpräsenz. Fast jeder TV-Spot weist auf Medipharma oder Allgäuer Latschenkiefer hin. In diesem Jahr setzt der Familienbetrieb noch stärker auf das Fernsehen und investiert Millionen in die Reklame.

Theiss hat das Hyaluron-Regal aufgefüllt. Neu im Sortiment ist Hyaluron Pharma Lift. Die Creme für anspruchsvolle Haut soll Falten reduzieren, für jünger wirkende Haut und einen glatteren, strahlenden Teint sorgen. Sie ist für Frauen ab einem Alter von 40 Jahren empfohlen. Wie der Name verspricht soll es einen Sofort-Effekt für die Haut geben. Die Tagescreme gibt es mit verschiedenen Sonnenschutzfaktoren.

Neu ist ebenfalls die Hyaluron Sonnenpflege Ani-Pigment für das Gesicht. Der UV-Schutz ist auch als Fluid für Gesicht und Körper sowie als Körperspray erhältlich. Zudem wurde im Frühjahr das getönte Hyaluron Nude Perfection Fluid in die Apotheke gebracht.

Die Zahl der TV-Spots sei im Vorjahresvergleich „deutlich“ erhöht worden, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Giuseppe Nardi. „Die Bruttowerbeaufwendung gemäß Nielsen belaufen sich auf rund 9 Millionen Euro für das 1. Quartal 2019.“ Das Unternehmen investierte bereits zuvor stark in Endverbraucherwerbung insbesondere TV-Spots. Dadurch sollen die Zielgruppen angesprochen und in die Apotheke geschickt werden.

Theiss will sich als Anbieter von Hyaluron-Produkten in der Offizin positionieren. Auch beim Einstieg in den Markt der dekorativen Kosmetik spielte TV-Reklame eine entscheidende Rolle. Mit Hilfe der TV-Spots katapultierte der Hersteller die Produkte nach vorn.

„Wir haben mit unserem innovativen pharmazeutischen Hyaluron den Markt in der Apotheke aufgewirbelt, ergänzt durch unsere umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen“, sagt Nardi. „Ich habe schon den Eindruck das viele Hersteller auf Hyaluron setzen, allerdings unterscheiden wir uns dadurch, dass wir ein Hyaluron in pharmazeutischer Qualität in unseren Produkten einsetzen.“

Weitere Hersteller, die auf Hyaluronsäure setzen sind Beiersdorf mit Eucerin Hyaluron-Filler. Der Hamburger Kosmetikkonzern brachte dieses Jahr unter der Dachmarke neu den Vitamin C Booster in die Offizin. Der Hamburger Konzern liegt mit einem Marktanteil von knapp 22 Prozent auf Platz 1. Auch andere Hersteller wie L’Oréal und Nuxe sowie Barbor erweiterten das Sortiment. Hyaluronsäure stimuliert die Zellteilung und wird deshalb in der Anti-Age-Kosmetik eingesetzt. Das Geschäft mit Faltenmitteln aus der Apotheke boomt: Das Segment wuchs um 6 Prozent.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Schweden übernehmen Neubourg
Avia: Erst Allergika, jetzt Allpressan
Multivitaminpräparate bei Öko-Test
NEM für Kinder: Kein Produkt zu empfehlen
Mehr aus Ressort
BGH entscheidet zu Abfindung
Stada: Aktionäre bekommen Nachschlag

APOTHEKE ADHOC Debatte