EU-Versandapotheke

„Hast du das Geld?“ „Ich habe nichts.“ Alexander Müller, 16.02.2018 10:05 Uhr

Berlin - Ein schwelender Millionenstreit vor Gericht und offenbar kaum noch Geld in der Kasse: Die EU-Versandapotheke schlingert weiter durch den Markt. Die Aufsichtsbehörde beweist offenbar noch Geduld, doch die Zustände in Cottbus hören sich nach Berichten von Insidern dramatisch an. Der Prozess gegen den Großhändler Phoenix geht in die Verlängerung.

Schon seit einigen Monaten bekommt die finanziell angeschlagene Versandapotheke Ware vom Großhandel nur noch gegen Vorkasse. Auf der anderen Seite können die Kunden nicht mehr per Rechnung bezahlen. Vermutlich sind es die Liquiditätsengpässe, die bei der Auslieferung massive Verzögerungen zur Folge haben.

Ende Januar wurden die Kunden regelmäßig noch um zehn Tage vertröstet. Mittlerweile schafft die EU-Versandapotheke offenbar nicht einmal diese für Arzneimittel eigentlich nicht hinnehmbare Frist. Bis zu drei Wochen, mindestens jedoch jene zehn Tage sollen die Kunden heute angeblich auf ihre Medikamente warten. Insider bezeichnen das Vorgehen als „systematisch“ und haben auch die Aufsichtsbehörde darüber informiert.

Zwar war die zuständige Pharmazierätin schon zu Gesprächen bei der Apotheke am Telering in Cottbus, doch bislang werden die Vorgaben der Aufsichtsbehörde anscheinend ignoriert. Gegenüber APOTHEKE ADHOC konnte beim Landesgesundheitsamt bislang niemand Angaben zu der Sache machen. Ignorieren wird die Behörde die eingehenden Hinweise kaum.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»

Hilfsmittelhersteller

Bauerfeind: Firmenchef tritt nach 45 Jahren ab»
Politik

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»

Interview zur Kammerwahl in Hessen

Funke: Es geht nicht um Spahns Befindlichkeit»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»
Panorama

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»

Medizinskandal

Falsche Ärztin: Opfer exhumiert»

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»
Apothekenpraxis

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»