Führungswechsel bei Kry

, Uhr
Berlin -

Beim Telemedizin-Anbieter Kry gibt es einen Wechsel an der Spitze: Deutschlandchefin Cristina Koehn übergibt ihren Posten an Dr. Daniel Schneider.

Schneider übernimmt ab sofort die Leitung des Deutschlandgeschäfts; er hat die Aufgabe, Videosprechstunden allen deutschen Patienten zugänglich machen. Zuletzt war der 41-Jährige als Geschäftsführer bei Oetker Digital für die digitale Transformation verantwortlich. Dort baute er seit 2017 ein mehr als 100-köpfiges Team in allen digitalen Disziplinen auf und entwickelte technologie-basierte Produkte wie Juit Now, ein Service zur Versorgung mit gesunden Mittagessen in Büros. Zuvor leitete Schneider die Weiterentwicklung der Customer Experience und die Social-Shopping-App Fleek bei Zalando. Von Hause aus ist Schneider Kommunikationswissenschaftler und Politologe.

„Kry revolutioniert als schwedisches Unternehmen die Gesundheitsversorgung in Europa. Ich freue mich darauf, die Kry-Videosprechstunde als Baustein der medizinischen Versorgung in Deutschland zu etablieren. Als Marktführer mit mehr als 1,5 Millionen Videosprechstunden in Europa sind wir überzeugt, höchste medizinische Qualität mit einer einfachen, sicheren und zuverlässigen Nutzererfahrung kombinieren zu können,” sagt Schneider. „Unser lokales Team ist besonders darauf fokussiert, den Bedürfnissen und Anforderungen der deutschen Patienten und Ärzten gerecht zu werden – jetzt arbeiten wir mit allen Kräften daran, noch im zweiten Quartal auch für gesetzlich Versicherte in Deutschland erstattungsfähig zu werden.“

Koehn hatte im Dezember den Deutschlandstart von Kry geleitet und will sich jetzt wieder verstärkt der globalen Geschäftsentwicklung widmen. „Wir haben uns zwei Jahre auf den deutschen Markt vorbereitet. Nach dem erfolgreichen Launch steht für uns weiterhin der Patient an erster Stelle. Wir wollen, dass unsere App und die Nutzungserfahrung möglichst zu 100 Prozent dem entsprechen, was sich der deutsche Patient wünscht. Dafür ist Daniel Schneider mit seiner Erfahrung genau der richtige Mann“, so Koehn.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»