Digitalkonferenz für Pharma & Apotheke

VISION.A mit Hajo Schumacher, Sascha Lobo & Co.

, Uhr
Berlin -

Der deutsche Pharma- und Apothekenmarkt befindet sich im digitalen Umbruch wie keine zweite Branche. Umso wichtiger ist der Blick nach vorn. Den bietet am 22. März 2017 im Radialsystem V in Berlin erneut die VISION.A – die Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau. In einem ganztägigen Powerplay geben sich Top-Experten aus Digitalszene, Pharma, Medien und Handel die Klinke in die Hand. Tickets sind hier erhältlich.

Nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr werden erneut zahlreiche Gäste aus Pharma, Apotheke, Digitalagenturen und Marketing zusammenkommen, um den Analysen und Prognosen der Experten zu lauschen und darüber zu debattieren. APOTHEKE ADHOC wird in den kommenden Wochen die wichtigsten Redner vorstellen. Erstmals mit an Bord ist als Presenter der Wort und Bild Verlag, Baierbrunn, mit der Apotheken Umschau.

Mit Dr. Hajo Schumacher konnten die Veranstalter einen der profiliertesten Berliner Journalisten für die Moderation der Konferenz und der anschließenden Verleihung der VISION.A-Awards gewinnen. Neben Schumacher, der auch als „Achim Achilles“ die Läufer des Landes motiviert, wird erneut Internet-Ikone und SPIEGEL-Kolumnist Sascha Lobo dabei sein. Lobo ist das Gesicht, wenn es um die Digitalisierung der Gesellschaft geht, er fokussiert als Autor und Strategieberater die Schwerpunkte Internet und Markenkommunikation.

Seine kritische Betrachtung des World Wide Webs veranlasste ihn, im Zuge der NSA-Affäre 2014, zu der These „Das Internet ist kaputt“. Lobo, einer der profiliertesten Köpfe in Deutschland zu den Themen rund um den digitalen Wandel, schreibt seit 2011 die wöchentliche Kolumne „Mensch-Maschine“ auf Spiegel Online.

Digitale Transformation unterrichtet Dr. Holger Schmidt an der TU Darmstadt. Und als „Netzökonom“ punktet der FOCUS-Chefkorrespondent seit nunmehr zehn Jahren in der Netzgemeinde. Sein Blog zählt zu den meist gelesenen der deutschen Digitalwirtschaft. In die Tiefen des Web wird Sandra Matz die Zuhörer entführen. Nach der Social Media-beherrschten US-Wahl, in Zeiten von Fake News und Bots wird sie sich einem Thema widmen, das für Handel und Marketing Segen und Fluch zugleich ist – den Digital Footprints.

Sandra Matz zählt zu den weltweit bedeutendsten Persönlichkeiten und Forscherinnen der Web Community. Sie forscht und promoviert derzeit an der Universität Cambridge und befasst sich dabei mit neuronalem Marketing. Das wird auch ihr Thema bei VISION.A in Berlin sein.

Im Unruhestand ist eigentlich längst Professor Dr. Gunter Dueck. Doch der Ex-IT-Vorstand von IBM, leidenschaftlicher Denker, Philosoph und Mathematiker, widmet sich den Themen der Zukunft. Allen voran befasst er sich mit der Digitalisierung, ihren Herausforderungen und den vielen Chancen. Sein Buch „Schwarmdumm“ gehört zu den top-gelisteten Wirtschaftsbüchern der letzten Jahre.

Der Mix macht's: Internetstars, Kämpfer und Experten auf der VISION.A
Was macht VISION.A so interessant für den Markt? Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC und Initiator von VISION.A: „Der Mix aus Branchenkennern, Agenturen, Digital Natives, Kämpfern und Digitaljournalisten ermöglicht ein breites Themenspektrum, ohne dabei an der Oberfläche kleben zu bleiben.“

So wird Marita Schwenck, Leiterin Marketing bei Pohl-Boskamp und ausgezeichnet für ihre Kampagnen, gemeinsam mit Musikproduzent Nik Hafemann einen Best Case für Content Marketing in der Fachkommunikation präsentieren. Martin Dess, Erfinder von Marpinion und den Jägern von Röckersbühl ist ebenso am Start wie Mediaplaner Phil Hoferichter (IQ Digital), die Kampagnen-erfahrenen Gudrun Kreutner (Apothekerkammer Österreich) und Ingrid Gogl (datenwerk), Marktanalyst Fabian Kaske und PR-Spezialistin Ingrid Moorkens (PMG) sowie Goldmedaillengewinnerin und Leichtathletin Christiane Reppe. Auch Aliud-Geschäftsführerin Ingrid Blumenthal wird berichten, wie sie als Pharma-Managerin die digitalen Chancen für Apotheke und Pharmahersteller einschätzt.

Insgesamt werden rund 20 Referenten und Diskutanten aus dem In- und Ausland einen Einblick in die vielen Facetten der Digitalisierung bieten. Wie stark und schnell sich disruptive Technologien entwickeln und wie digitale Innovationen auch nicht vor Apotheken und Pharma halt machen, verdeutlichen die sogenannten Smart Labs: Zwischen insgesamt zehn Labs in zwei aufeinanderfolgenden Sessions haben die Gäste die Qual der Wahl. Von digitaler Mediaplanung und integriertem Digitalcampaigning, über PR- und Reichweitenanalyse bis zu Content Marketing und Online-Marktforschung.

Am 22. März 2017 ist das RADIALSYSTEM V direkt an der Spree der Place to be. Der beeindruckende Bau, eines der schönsten Industriedenkmäler der Stadt, bietet Platz für Visionen und spannende Ideen. Hier ist Raum für Inspiration und Debatte rund um die digitale Zukunft von Pharma und Apotheke.

VISION.A Awards: Gewinnen & feiern
Diejenigen, die mithalten, die herausstechen und die Visionen in die Tat umsetzen, werden auch in diesem Jahr wieder im Anschluss an die Konferenz mit den VISION.A Awards ausgezeichnet. Firmen, Agenturen und Branchenhelden werden in sieben Kategorien prämiert. Mehr als 60 Einreichungen nehmen am Wettbewerb teil.

Im Anschluss können die Prämierten mit den Gästen auf der Netzwerkparty den Erfolg bei kühlen Drinks und guter Musik feiern, um den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen bei der „Party der Visionäre“ die frühere Monrose-Sängerin Bahar Kizil sowie Mic Donet mit Band.

Sichern Sie sich jetzt noch Karten, um an der Konferenz für den digitalen Wandel in Pharma und Apotheke teilzunehmen. Die exklusiven Tickets für Konferenz, Award und Party und weitere Informationen finden Sie hier.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin

APOTHEKE ADHOC Debatte