Digitalkonferenz

Mit Wissenschaft zum Klick-Milliardär dpa/APOTHEKE ADHOC, 20.03.2017 15:30 Uhr

Berlin - Einer der aktuell weltweit bedeutendsten Influencer der Wissenschaftsszene wird an diesem Mittwoch bei VISION.A, der Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau, dabei sein: Hashem Al-Ghaili erreicht weit mehr als 7,6 Millionen Fans bei Facebook, seine Videos werden bei Youtube milliardenfach geklickt.

„Die künstliche Gebärmutter“ ist der Titel eines der umstrittensten Videos auf Al-Ghailis Facebookseite. Rund 30 Millionen Mal wurde das Video geklickt, fast 33.000 Mal geteilt, 5000 Mal kommentiert. „Die Idee einer rein künstlichen Gebärmaschine ist selbstverständlich kontrovers“, sagt Al-Ghaili. Auch mit umstrittenen Themen will er den wissenschaftlichen Fortschritt auf seiner Seite „Science Nature Page“ verstärkt ins Blickfeld der Gesellschaft rücken. Der Molekularbiologe sieht sich als Kommunikator zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Studiert hat er Molecular Life Sciences an der Jacobs University in Bremen.

Al-Ghailis Konzept zeigt Erfolg: Fast 7,6 Millionen Follower hat er mit seinen Videos bereits gewonnen. Zum Vergleich: Angela Merkel hat 2,4 Millionen Anhänger auf Facebook. Ob Impfungen, Klimawandel oder künstliche Intelligenz: Al-Ghailis Beiträge stellen wissenschaftliche Durchbrüche in den Vordergrund, zeigen die Welt, wie sie in einigen Jahren aussehen könnte. „Die Wissenschaft bietet Antworten, die von den Medien und der Öffentlichkeit übersehen werden. Ich hoffe, mit meinen Beiträgen besonders im sogenannten postfaktischen Zeitalter einen Denkanstoß zu geben“, sagte der 26-Jährige.

Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC, freut sich über die spontane Zusage des Influencers: „Hashem zeigt, dass auch wissenschaftliche Inhalte für breite Zielgruppe interessant aufbereitet werden können. Er nutzt die virale Kraft sozialer Netzwerke wie kaum ein anderer Science-Blogger.“

APOTHEKE ADHOC Debatte