„Zukunftspakt“

Bestellportal: Noweda sammelt Apotheken ein Alexander Müller, 24.09.2018 10:34 Uhr

Berlin - Die Noweda hat ihren „Zukunftspakt“ mit dem Medienkonzern Burda vorgestellt und auch bei den Mitgliedern für das Konzept getrommelt. Die Apotheker werden von Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft nicht ohne Pathos aufgefordert, sich gegen die übermächtig werdende Versandkonkurrenz zu verbünden. Auch wenn es erst im Frühjahr richtig los geht, sollen sich die Apotheker jetzt schon für den Pakt einschreiben. Der Großhändler verspricht auch, dass die Teilnahme nicht teuer wird.

Das fünfseitige Schreiben an die Apotheken beginnt mit dem Warnruf: „Noch nie war das deutsche System der flächendeckenden Arzneimittelversorgung durch Vor-Ort-Apotheken so massiv gefährdet, wie es derzeit der Fall ist.“ Einen wesentlichen Anteil daran hätten die „aggressiv aus dem europäischen Ausland operierenden Arzneimittelversender“, die sich als „Online-Apotheken“ bezeichneten, aber längst nicht alle Leistungen erbrächten. Trotzdem würden die Versandkonzerne von Medien, Krankenkassen und Verbraucherzentralen bejubelt.

Die Politik sehe gleichfalls tatenlos zu, während die „unsägliche Rechtsprechung“ des EuGH es den Versendern erlaube, Arzneimittel „zu Dumpingpreisen“ zu verkaufen. Dabei agierten diese auch noch mit „unfairen Mitteln“, etwa wenn bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke“ Arzneimittel in gewöhnlichen Postpaketen verschickt würden. Das interessiere in der Politik aber niemanden, kritisiert der Noweda-Vorstand. Und das Rx-Versandverbot lasse auch weiter auf sich warten.

Im Schreiben an die Mitglieder geht es in diesem emotionalen Tonfall weiter, wenn die Wachstumszahlen der Versender präsentiert werden und die Noweda-Spitze auf eine Einschätzung der Marketingagentur Dr. Kaske verweist, wonach der Versandhandel schon 2023 einen Marktanteil von 30 Prozent haben könnte. Ganz zu schweigen vom Versandriesen Amazon, der seinen Einstieg in den vielversprechenden deutschen Markt vorbereite und bislang noch jede Branche „ohne Rücksicht angegriffen“ habe.

Nach so viel düsteren Prognosen werden die Apotheker verbal etwas in den Arm genommen und für ihre großartigen Leistungen gelobt. Jetzt müsse man gemeinsam etwas gegen diejenigen tun, die die das bestehende System rücksichtslos zerstören wollten: „Es ist an der Zeit zu handeln.“ Deshalb habe man sich mit dem Hubert Burda Medien-Verlag zusammengetan und den „Zukunftspakt Apotheke“ entwickelt. An dem Pakt können sich nicht nur Kunden des Großhändlers beteiligen, sondern grundsätzlich alle Apotheken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

AVWL fordert gleiche Regeln für Apotheken und Arztpraxen

Behördenchaos wegen Infektion in Apotheke»

„Compassionate Use“

Remdesivir-Therapie: Voraussetzungen und Ablauf»

Ärger wegen Milchglasscheibe

„Sollte Ihnen langweilig sein...“ – Streit um Präqualifizierung»
Markt

Videosprechstunde

BKK und IKK: Mit Telemedizin gegen Corona»

Alkohol für Desinfektionsmittel

Phytohersteller teilen mit Apotheken»

Desinfektionsmittelhersteller

Schülke & Mayr wird verkauft»
Politik

Herdenimmunität gegen Sars-CoV-2

DGI warnt vor kontrollierter Durchseuchung»

BVDAK-Chef will Taten sehen

Hartmann: Auf Corona folgt Honorar»

Botendienst und Austausch

Abda lobt Spahns Eilverordnung»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Weitere Wirkstoffkandidaten

Camostat gegen Covid-19»

Beschwerden durch Sars-CoV-2

Covid-19: Neurologische Symptome und Komplikationen»

AMK-Meldung

Chargenüberprüfung bei Riboirino»
Panorama
RKI will mit neuer App Corona-Verbreitung besser verstehen»

Corona-Krise

Hotline-Arzt verzweifelt an Notdienstapotheke»

Corona-Eil-Verordnung

Apothekenteams müssen bis zu zwölf Stunden arbeiten»
Apothekenpraxis

Neuer Download

Corona-Poster für Apotheken»

Tote Stammkunden, fehlende Testmöglichkeiten

Arbeiten im Corona-Hotspot: „Es ist zum Fürchten“»

Drogenersatztherapie

BtM-Sichtvergabe: Aufsicht durch Apothekenboten»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»