Walgreens: Pessina verschärft Sparkurs

, Uhr

Berlin - Walgreens Boots Alliance (WBA) kappt nach einem enttäuschenden Quartal sein Gewinnziel und verschärft seinen Sparkurs. Bis zum Jahr 2022 sollen die jährlichen Kosten der Apothekenkette um mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar (1,34 Milliarden Euro) sinken. Bisher hatte das Ziel bei mehr als einer Milliarde Dollar gelegen.

Von der eigentlich geplanten Gewinnsteigerung im laufenden Geschäftsjahr bis Ende August dürfte nach Einschätzung von Konzernchef Stefano Pessina nichts übrig bleiben. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie soll nun nur noch stagnieren – wenn man Währungskursschwankungen herausrechnet. Bisher hatte das Management eine Steigerung um 7 bis 12 Prozent angepeilt. Am Finanzmarkt kamen die Nachrichten schlecht an. Die Wallgreens-Aktie verlor im vorbörslichen US-Handel fast 8 Prozent an Wert.

Im abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal bis Ende Februar konnte der Konzern seinen Umsatz zwar um knapp 5 Prozent auf 34,5 Milliarden Dollar steigern. Der Nettogewinn ging jedoch um 14 Prozent auf 1,16 Milliarden Dollar zurück. Vor Zinsen und Steuern fiel der Rückgang mit 23 Prozent noch deutlicher aus. Analysten hatten im Schnitt mit merklich mehr Gewinn gerechnet. Im Großhandel betrug der Umsatz im zweiten Quartal mit 5,7 Milliarden Dollar minimal weniger als im Vorjahresquartal. Das bereinigte Betriebsergebnis sank hier um 3,3 Prozent auf 225 Millionen Dollar.

Die Herausforderungen am Markt hätten sich verschärft, ebenso die allgemeine Wirtschaftsentwicklung, räumte Pessina ein. Das abgelaufene Quartal sei das schwierigste gewesen seit der Fusion von Walgreens und Alliance Boots im Jahr 2015. Um die nun geplanten noch höheren Einsparungen zu erreichen, will Pessina die Strukturen im Konzern schaffen und einige Prozesse digitalisieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»