Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an Tobias Lau, 12.11.2019 14:36 Uhr

Berlin - Die Gerüchte über einen Rückzug des Apothekenkonzerns Walgreens Boots Alliance (WBA) von der Börse verdichten sich. Der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg zufolge ist nun auch die Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) mit einem Angebot zur Übernahme aller WBA-Aktien an den Konzern herangetreten. Sollte der von Konzernchef Stefano Pessina angestrebte Deal zustande kommen, wäre es der größte Buyout aller Zeiten.

Die Begeisterung der Investoren schien sich ersten Berichten zufolge in engen Grenzen gehalten zu haben. Umso überraschender, dass der mögliche Mega-Deal seiner Umsetzung nun offenbar einen bedeutenden Schritt nähergekommen ist. Wie Bloomberg unter Verweis auf mit der Sache betraute Personen berichtet, hat KKR bereits ein Angebot ausgearbeitet, das den Walgreens-Aktionären unterbreitet werden könne. Ob das letztlich zustande kommt, steht aber noch in den Sternen – schließlich wäre der Kapitalbedarf enorm. Auch über Details und Umfang des möglichen Angebots ist öffentlich noch nichts bekannt.

Es gebe noch keinerlei Gewissheit, dass das Geschäft umsetzbar sei, so die anonymen Quellen. „Es könnte möglich sein“, schätzte Stephen Schwarzmann, CEO der Beteiligungsgesellschaft Blackstone, bei einem Investorentalk der Nachrichtenagentur Reuters in New York. „Aber es ist ein riesiger Aufwand, Geschäfte über 50 Milliarden US-Dollar über die Bühne zu bringen.“ Denn das Geld dazu müsse aus Märkten kommen, auf denen Banken in den letzten Monaten bereits damit zu kämpfen hatten, Kapital für derartige Geschäfte aufzutreiben.

Walgreens hat derzeit einen Börsenwert von 55 Milliarden Dollar, hinzu kommen Schulden in Höhe von 16,8 Milliarden Dollar. Pessina ist selbst der größte Anteilseigner von WBA, er hält 16 Prozent der Aktien. KKR hatte seine Anteile vor ein paar Jahren abgegeben. Die Spekulationen um einen Kauf des Konzerns haben seine Wertpapiere erst einmal moderat in die Höhe geschickt. Sie rangieren an der US-Börse NASDAQ derzeit 5 Prozent im Plus, zwischenzeitlich ging es um 8 Prozent nach oben. Der bisher größte Buyout der Geschichte war der Kauf des US-Versorgungsunternehmens TXU im Jahr 2007 mit 45 Milliarden US-Dollar – ebenfalls durch KKR.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»

Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege: GroKo will bessere Vergütung»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»