USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid Tobias Lau, 15.03.2019 14:50 Uhr

Berlin - Bei Rite Aid wird aufgeräumt. Das Management der US-Apothekenkette wird ausgetauscht und die Organisationsstruktur reformiert. Damit soll der Aufbau des Konzerns an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden – denn von Rite Aid ist nicht mehr viel übrig.

CEO, COO, CFO, CAO – alle weg. Rite Aid tauscht beinahe seine gesamte Führung aus, um sich für die Zukunft aufzustellen. Firmenchef John Standley hat seinen Rückzug angekündigt, will aber noch im Amt bleiben, bis ein Nachfolger gefunden wurde. Der Aufsichtsrat werde sich umgehend um die Suche nach einem geeigneten Kandidaten kümmern. Kermit Crawford (Chief Operating Officer) und Darren Karst (Chief Financial Officer) verlassen beide das Unternehmen. Sie werden durch Bryan Everett und Matt Schroeder ersetzt.

Auch in der zweiten und dritten Reihe gibt es viele Wechsel: Mehrere Abteilungsleiter gehen, weitere sollen folgen. Insgesamt sollen allein in der Unternehmenszentrale nahe Harrisburg in Pennsylvania 400 Stellen gestrichen werden – über 20 Prozent der dortigen Belegschaft. Auch die Struktur des Unternehmens werde grundlegend reformiert, um die Effizienz zu erhöhen. Wie genau der Umbau aussehen soll, wurde noch nicht bekanntgegeben. 55 Millionen US-Dollar (39,8 Millionen Euro) sollen durch die Rosskur jährlich eingespart werden.

Man habe sich zum Ziel gesetzt, die Struktur und Führung des Unternehmens näher an der aktuellen Größe auszurichten, erklärte Verwaltungsratschef Bruce Bodaken. „Das sind schwere Entscheidungen und wir sind uns der Auswirkungen bewusst, die sie auf viele Mitarbeiter unseres Unternehmens haben. Dennoch ist es unvermeidlich, aktiv zu werden, um unsere Betriebskosten zu senken und ein effizienteres und profitableres Unternehmen zu werden.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»

Lieferengpässe

Hygroton: HCT-Alternative wieder lieferbar»

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»
Panorama

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»