Ägypten

Drei Jahre Haft für Schmerzmitteleinfuhr APOTHEKE ADHOC, 02.01.2018 18:22 Uhr

Berlin - Zwei Schmerzmittel im Handgepäck wurden einer englischen Touristin zum Verhängnis. Wegen der illegalen Einfuhr rezeptpflichtiger Medikamente wurde Laura Plummer in Ägypten zu drei Jahren Haft verurteilt.

Anfang Oktober wurde die 33-jährige Verkäuferin nach ihrer Ankunft am Flughafen von Hurghada in Gewahrsam genommen, berichtete der Guardian. Grenzpolizisten hätten in ihrem Koffer 290 Tramadol- und einige Naproxen-Tabletten gefunden, berichtete damals der Guardian. Sie sei auf der Wache dazu aufgefordert worden, ein 38-seitiges Dokument auf arabisch zu unterzeichnen. Plummer habe geglaubt, dass sie danach auf freien Fuß gesetzt werde, um wie geplant ihren zweiwöchigen Urlaub am Roten Meer anzutreten. Stattdessen sei sie in eine Zelle gesteckt worden.

Die Britin gab an, dass sie die Tabletten auf eigene Initiative für ihren Lebensgefährten mitgebracht habe. Er leide seit einem Unfall unter starken Rückenschmerzen. Der Ägypter lebe in Luxor, sie besuche ihn drei- bis viermal im Jahr. Ein Kollege habe ihr die Medikamente in einer Apothekentüte mitgegeben. „Ich habe noch nicht mal reingeschaut“, sagte sie dem britischen Sender BBC. „Ich kann ihnen nicht sagen, wie idiotisch ich mich fühle.“

Das rezeptpflichtige Tramadol ist in Großbritannien auf Rezept erhältlich, steht in Ägypten dagegen gleich ganz auf dem Index. Tramadol sei hier das am meisten missbrauchte Medikament im Land und werde häufig als Heroinersatz eingesetzt, so ein Regierungsoffiziell

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»

Pharmakonzerne

63 Milliarden Dollar: Abbvie will Allergan übernehmen»

Produktplatzierung

Testkunde: Hersteller schicken Microjobber in Apotheken»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»

ABDA-Mitgliederversammlung

Haushaltsstreit beigelegt, Beitragsdeckel beschlossen»

Lauterbach zum Apothekenstärkungsgesetz

Honoraranpassung: „Würde nicht allzu viel darauf halten“»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

MS-Medikamente

Copaxone/Clift: Teva stoppt Mylan»

Rote-Hand-Brief

Leberversagen durch Tocilizumab»

Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück»
Panorama

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»

NDR-Testkauf

Glaeske kritisiert Hoggar-Beratung»

Magdeburg

Krebsstation öffnet wieder»
Apothekenpraxis

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Verteilungskampf»
PTA Live

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»