Parodontitis als Risikofaktor

, Uhr
Berlin -

Mittlerweile weiß man, welche Patientengruppen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19 ausweisen. Anhand dieser Daten wurde unter anderem der Stufenplan zur pandemischen Impfung erarbeitet. Nun scheint eine weitere Patientengruppe ein erhöhtes Risiko für schwere Covid-Verläufe zu zeigen: Personen mit akuter Parodontitis.

Ergebnisse einer aktuellen Studie aus Katar zeigen, dass sich bestimmte Zahnerkrankungen negativ auf eine Corona-Infektion auswirken können. Insbesondere Menschen mit Parodontitis zeigen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf. Menschen mit einer akuten bakteriellen Entzündung des Zahnbettes werden laut Studie bei vorliegender Sars-CoV-2-Infektion häufiger intensivstationär aufgenommen und benötigen häufiger unterstützende Beatmung. Auch die Mortalität innerhalb dieser Patientengruppe ist erhöht.

Auch wenn Veränderungen am Zahnfleisch zu den ersten Symptomen bei einer Parodontitis gehören, so handelt es sich nicht allein um eine Entzündung des Zahnfleisches. Vielmehr ist der ganze Zahnhalteapparat betroffen. Die Erkrankung erfordert eine zahnmedizinische Behandlung. Bei bestimmten Formen und Ausprägungen wird eine Antibiotikatherapie verordnet. Eine Parodontitis ist eine Reaktion des Immunsystems. Häufig sind Diabetiker, Raucher, Menschen mit Alkoholabusus und Personen mit allgemein geschwächtem Immunsystem von der Erkrankung betroffen.

Die Studie zeigte, dass Covid-19-Patienten mit Parodontitis 3,5-mal häufiger auf die Intensivstation eingewiesen wurden. Die Studie wurde im vergangenen Jahr durchgeführt und schloss 568 Patienten mit ein. Der Wert wurde nach Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Nikotinkonsum und Body-Mass-Index berechnet. Parodontitis-Patienten benötigten 4,5-mal häufiger ein Beatmungsgerät als parodontal gesunde Covid-19-Patienten. Am größten war der Unterschied bei der Mortalität: Sars-CoV-2-Infektionen verliefen bei Parodontits-Patienten fast neunmal häufiger tödlich als bei Menschen mit einem gesunden Zahnhalteapparat.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»