Impfzentrum statt Ostermesse

, Uhr

Berlin - Im zweiten Jahr in Folge kann Ostern coronabedingt nicht im üblichen Rahmen gefeiert werden: Volle Kirchen und Boulevards darf es ebenso wenig geben wie große, ausgelassene Familienfeiern. Stattdessen wird auch an den Feiertagen die Spritze in den Impfzentren gezückt.

Corona-Spritze im Impfzentrum statt Osterfeier in der Großfamilie, Autokino-Gottesdienst statt voll besetzter Kirchenbänke – auch 2021 gibt es wieder Ausnahme-Ostern. In den nordrhein-westfälischen Impfzentren wird der Betrieb nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen das ganze Wochenende über „auf Hochtouren“ weiterlaufen.

Schon am Karsamstag glühten die Drähte der Hotlines und Server, über die die Altersgruppe 60 plus versucht hat, außerhalb der üblichen Reihenfolge einen Impf-Termin mit dem Präparat von AstraZeneca zu ergattern. Möglich wurde das, nachdem die Ständige Impfkommission empfohlen hatte, das Vakzin nicht mehr für Jüngere einzusetzen. Hintergrund sind Fälle von Thrombosen in Hirnvenen.

Damit wurden allein in NRW kurzfristig 450.000 Impfdosen frei. Für die Sonderaktion wurden nach Angaben des Düsseldorfer Gesundheitsministeriums insgesamt 364.750 Termine in die Buchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen eingestellt. Die übrigen 85.250 Termine sollen über kommunale Strukturen oder Hausärzte an über 60-Jährige vergeben werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Erste B-Zelltherapie für Zuhause
MS: Kesimpta erhält EU-Zulassung »

Mehr aus Ressort

Corona-Impfung für Jugendliche
Zulassungsantrag: Comirnaty ab 12 Jahren »
Bis zu 1,8 Milliarden Dosen
EU bestellt Impfstoff für Kinder »
Liquiditätsbedarf in dreistelliger Millionenhöhe
Apobank: Apotheken kommen mit blauem Auge durch die Krise »
Weiteres

Corona-Impfung für Jugendliche

Zulassungsantrag: Comirnaty ab 12 Jahren»

Bis zu 1,8 Milliarden Dosen

EU bestellt Impfstoff für Kinder»

Liquiditätsbedarf in dreistelliger Millionenhöhe

Apobank: Apotheken kommen mit blauem Auge durch die Krise»

E-Rezepte von der Videosprechstunde zum Versender

Kry: Apo.com ersetzt DocMorris»

Ausgangssperre und Testpflicht an Schulen

Bund legt Vorschlag für Corona-Gesetz vor»

Desinfektionsmittelherstellung

Ethanol weiterhin erlaubt»

Konzern zieht Berufung zurück

Spahns Gesundheitsportal: Google gibt auf»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

6 sichere Wege, den Impfstoff in die Praxis zu bringen»

Wann zahlt der Inhaber, wann die Versicherung

Schaden an Corona-Impfstoffen: Wer haftet?»

Biontech will Kurier schicken

Zweite Lieferung ohne Praxis-Starterpaket»

Ausschlag ohne eindeutige Ursache

Update: Dyshidrose»

Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere

Ectoin in der Allergiepflege»

Kühlen, cremen, ablenken

Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B