Zyto-Apotheke durchsucht / AOK kündigt Inko-Vertrag / Impfstoffmangel: Ärzte beschuldigen Apotheken

, Uhr
adhoc24 vom 15.10.2021
Berlin -

In Chemnitz wurde eine Apotheke von der Staatsanwaltschaft durchsucht. / Die AOK Nordwest will Apotheken das Honorar für die Versorgung mit aufsaugenden Inkontinenzprodukten kürzen. / Hausärzte in Nordrhein sind gegen Grippe-Impfstoffen in Apotheken / Aristo sorgt mit einer Werbeaktion zu seinem Notfallkontrazeptivum für einen Aufreger. Die Meldungen des Tages bei adhoc24

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Schon vor der Entstehung von Alpha und Delta
Omikron: Vorläufer der Variante gibt es schon sehr lange »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahns Songs für den Zapfenstreich »
Versicherung, Personal, sonstige Impfungen
Corona-Impfung: Was Apotheken jetzt schon tun können »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»