Saisongeschäft rettet Apotheke

, Uhr

Berlin - Gelegentlich muss Apotheker Volker Articus seine Arzneimittel über der Nordsee-Insel Pellworm sogar vom Flugzeug abwerfen lassen. Dann geht mal wieder gar nichts mehr wegen dem Wetter. Oder die Nordsee ist vereist und die Fähren können die Großhandelswannen nicht mehr mitnehmen. Pellworm liegt 28 Kilometer von der Küstenstadt Husum entfernt. Dort betreibt Articus mit der Pellwormer-Apotheke eine der wenigen Zweigapotheken Deutschlands.

1986 hat er die Pellwormer-Apotheke auf der drittgrößten Nordseeinsel eröffnet. Zuvor lief die Arzneimittelversorgung der Einwohner über den ansässigen Arzt, als der noch dispensieren durfte. „Weil die Menschen dort versorgt werden müssen, habe ich die Zweigapotheke eröffnet“, erzählt Articus. Anfangs sei das ein Zuschussgeschäft gewesen. Auf der Insel leben knapp 1700 Menschen in gut 600 Haushalten, die meisten sind Landwirte. Milchkühe und Mastbullen weiden auf den weiten Wiesen der 37 Quadratkilometer großen, fast runden Insel. Aus der Biomasse wird auch Strom produziert.

Wären aber die Touristen nicht, hätte Articus die Zweigapotheke wahrscheinlich längst schließen müssen: „Anfangs lief das Geschäft nur schleppend, ich habe Geld zugeschossen“, so Articus. Inzwischen kommen vor allem im Sommer viele Gäste auf die Insel. Dort gibt es 2000 Gästebetten und 160.000 Übernachtungen pro Jahr. „Wir müssen im Sommer unser Geld für das ganze Jahr verdienen.“

Denn die Pellwormer-Apotheke ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr dienstbereit. Vor 8 bis 18 Uhr stehen die Türen offen. Geführt wird die Zweigapotheke von Apothekerin Christiane Hain, zeitweise hilft eine PTA aus. Hain ist für Articus ein richtiger Glücksfall: Sie liebt das Inselleben, hat sich dort niedergelassen und ein Haus gekauft. Nur so kann sie die ständige Dienstbereitschaft überhaupt bewältigen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»