Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“ Carolin Ciulli, 18.04.2019 08:59 Uhr

Berlin - Baustellen sind für Apotheken oft mit Ärger verbunden. Ira Fischer-Schüberl sieht sie als Chance. Nachdem das geplante Ärztezentrum im hessischen Hungen nicht realisiert worden war, entschied sie sich mit ihrer Familie, das eigene Haus auszubauen. Ein Mammutprojekt – die erste neue Praxis jetzt eingezogen, weitere Ärzte folgen. „Wir dürfen Ärzte gar nicht erst abwandern lassen“, sagt die Inhaberin der Phoenix Apotheke.

Fischer-Schüberl und ihr Mann Sebastian Schüberl sind seit Oktober nicht nur Apothekerin und PTA, sondern auch Bauleiter. „Wir kommen gut voran“, sagt die 34-Jährige, die den Betrieb 2013 von ihren Eltern übernahm. Das Haus liegt zentral in Hungen. Die Kleinstadt zählt mit allen Nebenwohnsitzen knapp 13.000 Einwohner. Der nächste größere Ort ist Gießen. „Wir wollten auf keinen Fall, dass die Ärzte dorthin ziehen, weil hier die Praxisflächen knapp sind“, sagt Fischer-Schüberl.

Die Apothekerin befürchtete, dass die Landärzte aufgrund zu kleiner und nicht barrierefreier Praxisräume abwandern. „Die vorhandenen Räume sind zu klein und platztechnisch begrenzt. Zudem gibt es Stufen.“ Praxen mit einer Größe von 100 Quadratmetern seien nicht mehr zeitgemäß, sagt sie. „Ich glaube, der Trend geht zur Gemeinschaftspraxis. Deshalb bieten wir große Flächen an.“

Eine Allgemeinarzt-Praxis ist bereits im Haus. „Wir sind gefragt worden, ob wir nicht erweitern wollen.“ Die Apothekerin und ihre Familie entschlossen sich, gemeinsam mit einem auf Arztpraxen spezialisierten Architekten, das Haus umzubauen. „Wir haben für Ärzte eine Fläche von 500 Quadratmetern geschaffen.“ Fischer-Schüberl will die Mediziner im Ort halten. „Wenn sie erst einmal weg sind, ist es fast unmöglich Ersatz zu finden.“ Dafür sei das Angebot in dem rund 30 Kilometer entfernten Gießen zu groß.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix baut Gesundheitsplattform auf»

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»
Politik

Kammerwahl Westfalen-Lippe

Wegen Wahlempfehlung: Zoff bei Adexa»

Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will am Zeitplan festhalten»

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»
Panorama

Deutscher Apothekenpreis 2019

Die perfekte Selbstmedikation»

Deutschlandpremiere

Kinder nach Gebärmutter-Transplantation geboren»

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»
Apothekenpraxis

Pharmazeutische Dienstleistungen

BMG plant Vorgaben für Apotheker»

Revisionen

Regierungspräsidium: Jetzt spricht der „Totengräber“»

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»